Sie sind hier: Home » Worms und Ortsteile » Tempo 30 vor der Kita Ludwigstraße gefordert
11.23 Uhr | 21. September 2022
INNENSTADTAUSSCHUSS: Gemeinsamer Antrag SPD/ Grüne spricht sich für Tempo 30 vor der Kita aus

Tempo 30 vor der Kita Ludwigstraße gefordert

Entlang des Kita an der Ludwigstraße plädieren SPD und Grüne für Tempo 30.

„Uns erreichen in der letzten Zeit vermehrte Beschwerden von Anwohnerinnen und Anwohnern der Ludwigstraße wegen Rasern, die dort insbesondere abends und nachts mit hoher Geschwindigkeit unterwegs sind. Das nehmen wir ernst und fordern daher die Verwaltung auf, etwas dagegen zu unternehmen“, so Maria Unterschütz (SPD), um die Dringlichkeit des Antrages hervorzuheben. 

Christian Engelke (Grüne) stimmt zu: „Wir sehen an dieser Stelle zwei Probleme: Nächtlicher Lärm durch zu schnelle Autos und die Gefährdung von Fußgängern auf dem Weg in die Kindertagesstätte. Beide Missstände wollen wir mit diesem Antrag beheben. Dass hier etwas passieren muss, wollen wir durch einen gemeinsamen Antrag von SPD und Grünen bekräftigen.“

Eine Geschwindigkeitsmessung im Frühjahr 2021 hatte an dieser Stelle aufgezeigt, dass nicht nur nachts, sondern auch tagsüber hohe Geschwindigkeiten erreicht werden. SPD und Grüne sind sich einig, dass Tempo 30 an der Kita Ludwigstraße einzurichten und auch die Einhaltung zu gewährleisten ist. Deshalb wird die Notwendigkeit gesehen, an dieser Stelle auch einen Blitzer zu installieren. 

Uwe Gros ergänzt: „Wir haben uns die rechtlichen Optionen dazu angeschaut, was dort möglich ist“. Konkret heißt es in der Verwaltungsvorschrift der StVO dazu:

„Innerhalb geschlossener Ortschaften ist die Geschwindigkeit im unmittelbaren Bereich von an Straßen gelegenen Kindergärten, -tagesstätten, -krippen, -horten, allgemeinbildenden Schulen, Förderschulen für geistig oder körperlich behinderte Menschen, Alten- und Pflegeheimen oder Krankenhäusern in der Regel auf Tempo 30 km/h zu beschränken, soweit die Einrichtungen über einen direkten Zugang zur Straße verfügen [..].“

Dass die Vorschrift durch die Verwaltung noch nicht umgesetzt wurde, ist ein Versäumnis, das dringend behoben werden sollte. Beide Parteien bitten im Ausschuss und bei der Verwaltung um Zustimmung und eine schnelle Umsetzung zum Schutz der Anwohner in diesem stark frequentierten Teil der Wormser Innenstadt.

Beitrag teilen Facebook Twitter
Geschrieben in Worms und Ortsteile

Schreiben Sie einen Kommentar

7 + 9 =
6 + 6 =
10 + 9 =