Sie sind hier: Home » Sport » Erfolgs-Serie gerissen
06.16 Uhr | 3. Februar 2020

Erfolgs-Serie gerissen

TGW-Hockey-Herren: Kreuznach siegt verdient gegen Wormser mit 9:4 / Letztes Saisonspiel gegen Neunkirchen

Gerne hätte Matthias Krafczyck und sein Team die Saison ungeschlagen überstanden, aber leider wurde die vorletzte Begegnung gegen den HC Kreuznach verloren. Foto: Felix Diehl

Gerne hätte Matthias Krafczyck und sein Team die Saison ungeschlagen überstanden, aber leider wurde die vorletzte Begegnung gegen den HC Kreuznach verloren. Foto: Felix Diehl

Die Hockey-Herren der TG Worms (TGW) mussten sich dem Tabellenzweiten aus Bad Kreuznach zum ersten Mal in dieser Saison mit 9:4 geschlagen geben, obwohl der Kreuznacher Hockey Club (KHC) auf einige Stammspieler verzichten musste. Doch auch die Wormser konnten nicht mit ihrer besten Formation an den Start gehen. Peter Klug, Oliver Schnerch sowie Sebastian Frenzel standen den TGWlern an diesem Tag nicht zur Verfügung.

Der KHC war von Beginn an taktisch gut eingestellt und fand immer wieder Möglichkeiten, durch die Wormser Abwehr zu kombinieren. Nach etwa zehn Minuten gingen die Hausherren mit 2:0 in Führung. Thorben Frey (2), sowie Fabian Bentz konnten mit ihren Treffern die Partie bis zur Pause in eine 3:2 Führung drehen.

Wormser Schwächen ausgenutzt
In der zweiten Halbzeit agierten die Kreuznacher nun entschlossener und nutzten clever die Schwächen in der Wormser Abwehr. Mit drei schnellen Treffern in Folge konnten die Kreuznacher nun selbst wieder mit 5:3 die Führung übernehmen. Thorben Frey konnte zwar noch einmal zum 5:4 verkürzen, doch im Gegenzug legte der KHC wieder zum 6:4 nach.

Fünf Minuten vor Abpfiff brachten die TGWler einen zusätzlichen Feldspieler für den Torwart. Zwar ergaben sich noch ein paar Chancen doch im Gegenzug trafen die Gastgeber noch zweimal ins Wormser Tor. Mit dem Schlusspfiff kamen die Kreuznacher noch einmal zu einer Strafecke. Ohne Torwart versuchten die Wormser auf Grund der Verletzungsgefahr nicht mehr, die Ecke noch abzulaufen. Der KHC nahm das Geschenk an und erhöhte mit der letzten Aktion auf 9:4.

KHC als verdienter Sieger
Obwohl die TGWler bereits als Meister feststanden, wollten sie das Spiel auf jeden Fall gewinnen, um mit der maximalen Punktausbeute die Saison zu beenden, doch der KHC ging an diesem Tag als verdienter Sieger vom Platz.

Im letzten Saisonspiel möchten die Wormser die Saison noch einmal mit einem Sieg gegen den Neunkirchner HC beenden, die jedoch mit einem Sieg noch Chancen auf den Klassenerhalt haben.

Es spielten: Tim Bachmann, Patrick Enzian, Matthias Krafczyck, Johannes Steuer, Rene Mathias, Thorben Frey (2), Fabian Bentz (1), Christian Decker, Sascha Horn, Kurt Schäfer und Tobias Krafczyck.

Beitrag teilen Facebook Twitter

Geschrieben in Sport, Sport-Mix

Kommentare sind geschlossen