Sie sind hier: Home » Sport » Tim Dejung verteidigt Titel
11.12 Uhr | 4. August 2020

Tim Dejung verteidigt Titel

TENNIS: Zweite offene Wormser Stadtmeisterschaften / Gut gefülltes Teilnehmerfeld beim vom TC Rot-Weiß Worms ausgerichteten Turnier

Julian Djabarian und Lukas Gaedt, die beiden jungen Vorsitzenden des Ausrichters TC Rot-Weiß Worms, hielten bei den zweiten offenen Wormser Tennis-Stadtmeisterschaften das Fähnlein der Wormser Tenniscracks mit einem dritten Rang im Herren-Doppel hoch. Foto: Marcus Diehl.

Julian Djabarian und Lukas Gaedt, die beiden jungen Vorsitzenden des Ausrichters TC Rot-Weiß Worms, hielten bei den zweiten offenen Wormser Tennis-Stadtmeisterschaften das Fähnlein der Wormser Tenniscracks mit einem dritten Rang im Herren-Doppel hoch. Foto: Marcus Diehl.

VON JÜRGEN JAAP „Geil, total geil!“ Der Jubel bei den zahlreichen Tennisfans am Rande des Centercourts der Tennisanlage des TC Rot-Weiß Worms am Pfrimmpark galt zu einem großen Maße Tim Dejung. Der junge Mann vom TC Hofheim-Ried hatte gerade seinen Titel aus dem Vorjahr bei den 2. Offenen Wormser Tennis-Stadtmeisterschaften im Finale der Herren mit einem 6:1, 6:3 gegen Till Baltruschat (TC Weinheim) verteidigt. „Das war ob der Hitze enorm anstrengend, aber auch ein toll organisiertes Turnier“, hatte der Turniersieger kurz nach seinem verwandelten Matchball ein dickes Lob für den Ausrichter TC Rot-Weiß Worms parat. Von Donnerstag bis zum Sonntag kämpften gut 50 Teilnehmer in zwei Einzel- und zwei Doppel-Konkurrenzen auf sechs Tennisplätzen um die Wormser Stadtmeistertitel. Nachher gab’s trotz der wegen der Corona-Auflagen schwierigen Umstände nur zufriedene Gesichter unter den Tennisjüngern.

Achtelfinale ist für Wormser Endstation

Gut, die Wormser Tenniscracks hatten durchweg, sieht man einmal davon ab, dass das junge Vorstands-Duo der Rot-Weißen Julian Djabarian und Lukas Gaedt sich den dritten Rang im Herren-Doppel schnappte, gegen starke Konkurrenz aus der näheren Region bis hin sogar nach Hessen und in den Süden Deutschlands einen schweren Stand. Für Lena Blieberger etwa und Lukas Gaedt (beide TC Rot-Weiß Worms), der zuvor den an zwei gesetzten Magnus Einhoff (TC Bürgerweide Worms) in Runde zwei eliminierte, war im Achtelfinale Schluss. Ob’s vielleicht daran lag, dass auf das Organisationsteam um Turnierleiter Marius Gramlich (Beisitzer Sport TC Rot-Weiß Worms) noch mehr Arbeit als im Vorjahr wartete. Hier die Spielgeräte und Reinigungsbesen vor jeder Partie, dort die Duschen, die nur einzeln aufgesucht werden durften, desinfizieren – alles weit jenseits der 30-Grad-Celsius-Marke und dem gebührenden Abstand untereinander.

Topgesetzte Paula Rauch siegt in Damen-Konkurrenz

Schweiß rann allenthalben in Strömen. Gleichwohl konstatierte Julian Djabarian, der Vorsitzende des TC Rot-Weiß Worms: „Das Turnier hat sich bereits im zweiten Jahr durchaus etabliert. Wir wollen es gar im nächsten Jahr ausweiten und sportlich noch attraktiver machen.“ Sportlich richtig attraktiv ging es freilich auch schon 2020 im Finale der Damen zu. Die an der Top-Position eins gesetzte Paula Rauch (TC Blau-Weiß Schwetzingen) dominierte gegen das „Tennis-Küken“ Maja Mattern (TC Neckar Ilvesheim) mit enorm viel Power über ihre druckvolle Vorhand. Gut 40 Tennis-Fans dankten beiden Spielerinnen mit reichlich Szenenapplaus bei vielen der spektakulären Ballwechsel. Am Ende hatte Paula Rauch beim 6:2, 6:1 die Nase vorne und den Siegerpokal nebst einigen Sachpreisen in der Hand. Dabei blieb es aber nicht, denn zusammen mit Seriensieger Tim Dejung schnappte sie sich als erfolgreichste Teilnehmerin auch noch die Wormser Stadtmeisterschaft 2020 im Mixed.

2. offene Wormser Tennis-Stadtmeisterschaften 2020
Damen – Einzel (13 Teilnehmerinnen)
Finale: Paula Rauch (TC Blau-Weiß Schwetzingen) vs. Maja Mattern (TC Neckar Ilvesheim) 6:2 | 6:1
3. Platz: Ann-Margrit Neimeier (TC Blau-Weiß Schwetzingen)
Herren – Einzel (35 Teilnehmer)
Finale: Tim Dejung (TC Hofheim-Ried) vs. Till Baltruschat (TC Weinheim) 6:1 | 6:3
3. Platz: Leo Ehrenlechner (TC BW Bad Ems)
Mixed (7 Duos)
Finale: Paula Rauch (TC Blau-Weiß Schwetzingen) / Tim Dejung (TC Hofheim-Ried) vs. Mila-Aurelia Müller / Daniel Müller (beide TC Weilheim) 6:2 | 6:3
3. Platz: Alexandra Mihai / Morten Pohl (beide TSC Mainz)
Herren – Doppel (13 Duos)
Finale: Stefan Heinrichs (TC Maichingen) / Jens Broszat (THC Brühl) vs. Julius Grimm / Hady Robubi (beide TC BW Klein-Winternheim) 6:1 | 7:6
3. Platz: Julian Djabarian / Lukas Gaedt (beide TC Rot-Weiß Worms)

 

Beitrag teilen Facebook Twitter

Geschrieben in Sport, Tennis

Kommentare sind geschlossen