Sie sind hier: Home » Fußball » Torjäger zieht gen Westen
16.37 Uhr | 29. April 2021

Torjäger zieht gen Westen

WORMATIA WORMS: Jan Dahlke wechselt zu Preußen Münster

Jan Dahlke hat seinen auslaufenden Vertrag nicht verlängert und wird sich zur kommenden Saison dem Regionalliga-Spitzenteam Preußen Münster anschließen. Mit seinen Toren soll er dort dem langjährigen Drittligisten zum Wiederaufstieg verhelfen.

2019 war Dahlke seinem Trainer von Verbandsligist SV Sandhausen II zur Wormatia gefolgt und entwickelte sich in der Oberliga sofort zum Leistungsträger. 35 Tore und 14 Vorlagen in 33 Pflichtspielen sprechen eine deutliche Sprache. Nun muss der VfR den zweifachen ungekrönten Oberligatorschützenkönig ziehen lassen.

„Jan war der erste Neuzugang, den ich mit abgewickelt habe“, blickt der heutige Sportvorstand Ibrahim Kurt zurück. „Sportlich und menschlich ein absoluter Gewinn. Wir haben alles versucht, ihn zu halten, und bedauern seinen Abgang sehr. Es wird eine Herausforderung für uns, ihn zu ersetzen. Ich wünsche ihm viel Erfolg in Münster und dass er die für sich richtige Entscheidung getroffen hat.“

Auch Trainer Kristjan Glibo verabschiedet seinen Schützling mit guten Wünschen. „Jan und ich haben seit 2016 gemeinsam erfolgreich zusammengearbeitet. Ich habe ihn damals aus der Landesliga nach Sandhausen geholt und er ist mir nach Worms gefolgt. Jan steigerte sich von Jahr und zu Jahr und ich bin froh, einen Teil dieser Entwicklung beigetragen zu haben. Für seinen weiteren sportlichen und privaten Lebensweg wünsche ich ihm alles Gute.“

Jan Dahlke bedauert es sehr, dass seine beiden Jahre bei Wormatia durch die Pandemie unvollständig geblieben sind. „Ich hatte zwei schöne Jahre hier und habe mich sehr wohlgefühlt als Teil der Wormatia-Familie. Vor den Fans zu spielen war toll, es ist sehr schade dass das nicht öfter möglich war. Aber nun habe ich für mich entschieden, den nächsten Schritt und zu gehen und ich will mich bei einem Top-Verein der Regionalliga durchsetzen. Am liebsten verabschiede ich mich mit dem Aufstieg, denn ich will das Wormatia-Trikot in den möglichen Aufstiegsspielen noch zweimal tragen!“

Wormatia Worms dankt Jan für seinen Einsatz und seine Tore und wünscht ihm viel Erfolg bei seinem neuen Verein!

Beitrag teilen Facebook Twitter

Geschrieben in Fußball, Sport

Kommentare sind geschlossen