Wir passen den Inhalt an die neue Größe Ihres Fensters an. Einen Moment bitte ...
Die Nibelungen Kurier Seite benutzt cookies. Wenn Sie diese Website weiter nutzen, erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.
Welche cookies wir benutzen dürfen, können Sie in unserer Datenschutzerklärung selbst bestimmen. Verstanden
Sie sind hier: Home » Fußball » TSG sichert den Klassenerhalt aus eigener Kraft

TSG sichert den Klassenerhalt aus eigener Kraft

Herzinfarkt-Spiel zum Oberliga-Finale: 2:3-Sieg beim RW Koblenz im Abschiedsspiel von Norbert Hess

Mit letzter Kraft sicherte sich die TSG am Samstag durch einen Sieg den Verbleib in der Oberliga Südwest. Archivfoto: Felix Diehl

Drei Punkte mussten die Wormser Vorstädter am Samstag in Koblenz holen, um aus eigener Kraft den Klassenerhalt mit 43 Punkten in der Oberliga Südwest unter Dach und Fach zu bringen.

Die TSG Pfeddersheim behielt im letzten Saisonspiel die Nerven und ließ am Dreiländereck nichts anbrennen. Obwohl die Hausherren bemüht waren, nach dem Pokalerfolg auch die Runde mit einer guten Vorstellung abzuschließen, schossen die Gäste die Tore.

Die Führung zum 0:1 bereits in der 2. Spielminute, egalisierte RW noch vor der Pause (42. Minute) zum Ausgleich. Allerdings gab es 120 Sekunden später gleich die Antwort durch die Pfeddersheimer (44. Minute) zum 1:2.

Den Schock musste Koblenz erstmal verdauen. Trotz mehrfacher Gelegenheit zum erneuten Ausgleich, hielt die TSG-Abwehr stand. Eine der wenigen Möglichkeiten konnten die Wormser in der 74. Minute zum 1:3 verwerten.

Spannend wurde ein in der Schlussphase der Partie, nachdem die RWler in der 81. Minute den 2:3-Anschlusstreffer markierten und kurz darauf beinahe das 3:3 erzielt konnten. Der Riesen-Ballast auf der TSG und vor allen Trainer Norbert Hess fiel erst mit dem Schlusspfiff ab.

Kein Wunder, dass der TSG-Trainer sich nach dieser „brutalen” Saison nach vielen Jahren erfolgreicher Tätigkeit für Pfeddersheim eine Auszeit nimmt. Die Treffer für die TSG erzielten: Buch (1:0), Lutz (1:2) und Said (74.).

Beitrag teilen Facebook Twitter

Geschrieben in Fußball, Sport am 26. Mai 2018

Kommentare sind geschlossen