Sie sind hier: Home » Sport » Über 200 Starts absolviert
16.41 Uhr | 7. Juni 2022
Luftsportverein Osthofen: Sebastian Schneiderheinze besteht Segelflugprüfung

Über 200 Starts absolviert

Nach bestandener Prüfung vor dem Schulungsdoppelsitzer ASK13: Prüfling Bastian Schneiderheinze (rechts) mit Prüfer Hans Rau (Mitte) und Fluglehrer Lorenz Kilian (links).

Nach bestandener Prüfung vor dem Schulungsdoppelsitzer ASK13: Prüfling Bastian Schneiderheinze (rechts) mit Prüfer Hans Rau (Mitte) und Fluglehrer Lorenz Kilian (links).

„Ich bin sehr glücklich“ stahlt der 19-jährige Bastian Schneiderheinze nach seiner bestandenen Segelflugprüfung. Als Prüfer des Landesamtes für Mobilität wurde ihm Hans Rau, ein ehemaliger Lufthansa Pilot zugeteilt. Die Prüfung, die am Flugplatz Worms stattfand, war in zwei Teile unterteilt. Zunächst wurden dem Prüfling einige theoretische Fragen zu Lufträumen, der Fliegerkarte (ICAO-Karte), Luftrecht, Aerodynamik und Wetterkunde gestellt sowie seine Kenntnisse zur Beladung des Flugzeuges und aktuellen Wettermeldungen abgeprüft. Anschließend musste der Flugschüler noch eine Vorflugkontrolle mit Innen- und Außencheck am vereinseigenen Schulungsdoppelsitzer ASK 13 durchführen. Es folgten drei Prüfungsflüge, in denen das gesamte vorgeschriebene Prüfungsprogramm abgearbeitet wurde. Der erste Flug war gleich ein 20 minütiger Thermikflug mit verschiedensten Flugübungen. Beim zweiten Start, einer Platzrunde, lag der Fokus auf der Einteilung der Landung mit Gegenanflug in 200 Metern Höhe, Landecheck, Funksprechverkehr, Queranflug und eine sanfte Landung mit gleichmäßig ausgefahrenen Bremsklappen. Im dritten Prüfungsflug wurde dann ein Seilriss beim Start simuliert, indem der Prüfer in ca. 150 Metern Höhe das Seil ausklinkte. Mit einer Umkehrkurve landete Bastian Schneiderheinze das Flugzeug wieder sicher entgegen der Starrichtung auf der Graspiste. Nach insgesamt 1,5 Stunden Prüfungsprogramm gratulierte Hans Rau zur bestandenen Segelflugschein.

Sebastian Schneiderheinze war im Alter von 14 Jahren als Flugschüler zum Luftsportverein Osthofen gestoßen. Seither hat er über 200 Starts absolviert und ca. 55 Flugstunden gesammelt. Nach der erforderlichen Theoretischen Prüfung, die er im Oktober 2021 ablegte, konnte er nun in kürzester Zeit noch den vereinsintern erforderlichen 5-Stunden-Thermikflug und wenige Tage später den 50 Kilometer Streckenflug nach Landau durchführen. Um direkt anschließend für die praktische Prüfung angemeldet zu werden.

Beitrag teilen Facebook Twitter
Geschrieben in Sport, Sport-Mix

Kommentare sind geschlossen