Sie sind hier: Home » Worms und Ortsteile » Ulme in Pfeddersheim erhalten

Ulme in Pfeddersheim erhalten

Richard Grünewald sorgt sich um schützenswertes Exemplar in der Friedrich-Händel-Straße

Alarmiert war der Grüne OB-Kandidat Richard Grünewald, als auf der Fällliste der Baumkommission am 5. Oktober eine prächtige Ulme in der Friedrich-Händel-Straße in Pfeddersheim stand. Der gesunde Baum mit einem Stammdurchmesser von 42 cm sei das schönste Exemplar in der Pfeddersheimer Wohnstraße, so Grünewald.

Da der Wasserzweckverband nahe am Baum Absperreinrichtungen erneuern möchte (ein sog. Schieberkreuz) sollte die Ulme zunächst gefällt werden. Auf Grünewalds Nachfrage in der städtischen Baumkommission erläuterten die Fachleute, dass mittlerweile von der Fällung abgesehen werden soll und die Aufgrabung so erfolgen soll, dass die Wurzeln nicht beschädigt werden. Sollte der defekte Schieber nicht ersetze werden können, sei auch eine Verlegung der Leitung möglich.

Schonung festschreiben
Da es technisch möglich ist, den Baum zu schonen, legte Grünewald Wert darauf, dass es auch so festgeschrieben werde und regte das Arbeiten in Handschachtung oder im Wasserspülverfahren an.

Die entstehenden Mehrkosten gegenüber einer Fällung und der anschließenden Grabung per Bagger seien gut angelegtes Geld, denn es würde Jahrzehnte dauern, bis ein neuer Baum wieder eine solche stattliche Größe erreicht hätte und Anwohnern und Passanten wieder Schatten spenden und die Luft reinigen könnte, ist der Umweltschützer sich sicher.

Dass eine Fällung zunächst geplant und überhaupt in Erwägung gezogen worden war, „ist bedenklich und zeigt, dass trotz des spürbaren Klimawandels noch nicht allen Beteiligten der Wert großer und mittelgroßer Stadtbäume ausreichend klar ist“, so Grünewald abschließend.

Richard Grünewald (Mitte) hält den Baum in der Friedrich-Händel-Straße für absolut erhaltenswert.

Richard Grünewald (Mitte) hält den Baum in der Friedrich-Händel-Straße für absolut erhaltenswert.

 

Beitrag teilen Facebook Twitter

Geschrieben in Worms und Ortsteile

Schreiben Sie ein Kommentar

5 + 6 =
4 + 10 =
7 + 2 =

Nibelungen Kurier - Zutrittsprüfung

Herzlich willkommen
beim Internet-Auftritt des Nibelungen Kurier – der Gratiszeitung für Worms und das Nibelungenland.

Seit rund 35 Jahren geben wir zweimal wöchentlich eine gedruckte Ausgabe heraus. Zusätzlich bieten wir diesen kostenlosen Onlinedienst an, auf dem wir täglich das Neueste aus Worms und der Region für Sie bereitstellen. Sowohl die gedruckte als auch die Onlineausgabe sind werbefinanziert.

Warum sehe ich nibelungen-kurier.de nicht?

Sollten Sie Probleme haben, versuchen Sie es mit einem alternativen Browser zum Beispiel:

Für Rückfragen stehen wir Ihnen unter info@nibelungen-kurier.de gerne zur Verfügung.


Impressum
Nibelungen Kurier Verlag GmbH
Print-Carl-Anlage 20
67547 Worms
Telefon: 06241 9578-0
Fax: 06241 9578-78
info@nibelungen-kurier.de

Geschäftsführer: Frank Meinel und Dieter Schaller
Amtsgericht Mainz, HRB 11190
Umsatzsteuernummer-ID DE 1499 65202
Verantwortlich für den Inhalt: Frank Meinel

Datenschutzerklärung