Sie sind hier: Home » Worms und Ortsteile » Umfangreiches Programm mit zahlreichen Highlights

Umfangreiches Programm mit zahlreichen Highlights

Vielseitig & handlich: der neue Spielplan für die Spielzeit 2019/20 im Wormser Theater, Kultur- und Tagungszentrum

Der Spielplan ist unter anderem beim Ticketservice im Wormser erhältlich und steht auf www.das-wormser.de als PDF zum Download zur Verfügung. Der Vorverkauf für alle Veranstaltungen, die nicht in einem der Abonnements enthalten sind, läuft. Foto: Schaefer & Bonk

Der Spielplan ist u.a. beim Ticketservice im Wormser erhältlich und steht auf www.das-wormser.de als PDF zum Download zur Verfügung. Der Vorverkauf für alle Veranstaltungen, die nicht in einem der Abonnements enthalten sind, läuft. Foto: Schaefer & Bonk

Er ist da: Der Spielplan für die Spielzeit 2019/2020 im Wormser Theater, Kultur- und Tagungszentrum. In der Mischung aus Taschenkalender und Programmbuch erwartet die Besucher wieder ein sehr vielfältiges Angebot: Tanztheater aus Paris und aus den USA, ein Musical von einem Star – David Bowie –, ein anderes über einen Star – Tom Jones –; Konzerte von Jazz bis Oratorium mit lokalen Akteuren wie mit Starsolisten; Dramen, Opern, Comedy, Revue, Chanson, Krimis, Zauberei und vieles mehr. Das neue Programm lässt kaum einen Wunsch offen! Erweitert wurde außerdem das vielseitige Angebot um die Kooperation mit der Stadt Ludwigshafen und dem Festival Theater International, das künftig im September stattfindet und die Wormser Kindertheaterwoche durch mehr Aufführungen für eine größere Zielgruppe ersetzt.

Wer gerne Geld und Nerven spart, dem sei ein Blick auf die Theaterabonnements und das Konzertabonnement empfohlen, die wahre Rundum-glücklich-Pakete liefern und sich auch ideal als Geschenk eignen. Die Abos können vom 15. Juli bis 14. September 2019 im TicketService im Wormser gebucht werden. Der Spielplan liegt aus und ist auch unter www.das-wormser.de verfügbar.

Beim Durchblättern des neuen Spielplans wird eines schnell klar: Auch in dieser Saison haben Oliver Mang, Leiter des Wormser Theaters und Kulturzentrums, und das gesamte Team des Wormsers wieder eine Vielzahl an kulturellen Highlights für die Besucher zusammengestellt. Rund 140 Eigenveranstaltungen der Kultur und Veranstaltungs GmbH (KVG) präsentieren zahlreiche Stars und Künstler im Wormser.

Neue Spielzeit mit vielen Höhepunkten
Das Boulevard-Schauspiel „Mr. President First“ von Stefan Zimmermann verspricht beste Unterhaltung als packender Mix aus Komödie, Polit-Thriller und Satire. Eine einfühlsame Tragikomödie des preisgekrönten Romanciers Florian Zeller erwartet die Zuschauer beim Stück „Vater“, das sie mit in die Welt des demenzkranken André nimmt.

Eine aufregende Gershwin-Hommage voll spektakulärer Tanzeinlagen verspricht „Ein Amerikaner in Paris“. Nach der Uraufführung und den umjubelten Premieren in New York und London geht das romantische Tanz-Musical erstmals in deutscher Sprache auf Tournee und macht auch Halt in Worms! Eine ganz andere Tonart schlägt „My Ladies Rock“ an: Hier wird die „weibliche Geschichte“ der Rockmusik erzählt von Aretha Franklin über Tina Turner bis hin zu Patti Smith. Einer starken weiblichen Musikerin widmet sich auch der Konzertabend „A Piece of my Heart“, in dem Schauspielerin und Sängerin Astrid Haag und ihre Kozmic Kombo Lieder von Janis Joplin neu interpretieren.

„Ein absolutes Highlight in der nächsten Saison ist das Musical „Lazarus“ von Musiklegende David Bowie – absolut sehenswert“, freut sich Mang. Das 2016 und 2017 frenetisch in New York und London gefeierte Musical erzählt die Geschichte eines Unsterblichen, der an seiner Unsterblichkeit leidet, erzählt von einem Sterblichen, der dem Tod ins Auge schaut, begleitet von den Hits des viel zu früh verstorbenen Weltstars.

Musikalischer Abend der anderen Art
Einen musikalischen Abend der anderen Art bietet Pawel Popolski mit seiner neuen Show „Nach der Strich und der Faden“, in der er die schönsten Wodkalieder der Musikgeschichte auf die Bühne bringt und sich mit dem Publikum „schön einen chinter der Schrankwand nagelt“.

Einen ganz sicher unvergesslichen Konzertabend bietet der Hit the Beat-Choir aus Namibia gemeinsam mit der Big-Band des Wormser Gauß-Gymnasium und den ALISA Kids: Die jungen Sänger und Musiker präsentieren ein Feuerwerk aus Energie, Elan und Können.

Claudia Michelsen – einem Millionenpublikum bekannt als Kriminalhauptkommissarin in der ARD-Fernsehreihe Polizeiruf 110 – liest Tagebucheinträge, Briefe und Gedichte von Marlene Dietrich. So zeichnet die Schauspielerin en ganz persönliches Porträt der großen Stilikone. Rheinhesse Walter Renneisen – nicht nur Schauspieler in „Tatort“ und „Der Alte“, sondern auch Hörspielsprecher – erzählt unter dem Motto „Aus dem Leben eines Taugenichts“ Geschichten und Erlebnisse aus seinem Leben.

„Genauso vielseitig wie unser Programm sind auch unsere Besucher. Daher möchten wir auch in der nächsten Saison wieder ein möglichst breit gefächertes Programm liefern“, ergänzt Sascha Kaiser, Geschäftsführer der KVG, die das Wormser betreibt: „Natürlichen dürfen dann auch unsere beliebten Eigenveranstaltungen nicht fehlen, darunter die zwei Mal im Jahr stattfindenden After-Work-Partys, die Wormser Weinmesse oder auch unsere Hausführungen hinter die Kulissen des Wormsers“.

Noch mehr Theater!
Die Kooperation mit dem Ludwigshafener Festival Theater International trägt in der kommenden Saison noch mehr Früchte: In Worms wird vor allem Programm für die Kleinen mit aufgeweckten Figurentheaterstücken ab drei Jahren geboten. „Unsere Kollegen in Ludwigshafen haben gute Kontakte zu Ensembles, die auch Stücke für ältere Kinder und Jugendliche im Programm haben. So ergänzen wir uns sehr gut“, erklärt Mang: „Das heißt aber natürlich nicht, dass wir nicht auch Programm für die älteren Kids und Jugendlichen bieten.“ Dazu gehört beispielsweise die zweisprachige Show God save the Queen mit vielen Slapsticks und mitreißender Artistik den Englisch-Unterricht spielerisch ergänzt, für die Grundkenntnisse völlig ausreichen. Die gesamte Familie ist herzlich willkommen, wenn Comedian Konrad Stöckel unter dem Motto „Wenn’s stinkt und kracht, ist’s Wissenschaft“ seine verrückten Live-Experimente durchführt, die er auch in der SAT.1-Show „LUKE! Die Schule und ich“ präsentiert.

Einem Wunsch der Besucher entgegenkommend, gibt es außerdem mehr Termine in der Seniorentheater-Reihe, die sonntags nachmittags vor allem Operetten und spannende Krimis nicht nur für ältere Zuschauer bietet.

Vielseitige Konzerte
„Es ist uns ein großes Anliegen, neben der Klassik auch Konzerte in anderen Genres anzubieten“, betont Frank Schumann, Projektmanager im Wormser Kulturzentrum. Beispielsweise darf man sich auf zwei hervorragende Coverbands freuen: Nicht nur die Hits, sondern auch den Geist und die Atmosphäre der Dire Straits reproduzieren Brothers in Arms seit 15 Jahren sehr erfolgreich. Den Spirit von Queen hingegen verkörpert die Queen Revival Band und bietet eine aufwendige Bühnenshow, den einzigartigen Queen-Sound, live gespielt und unterstützt von einer spektakulären Lichtshow. Gern gesehene Gäste im Mozartsaal des Wormsers sind Völkerball: Dem Motto A Tribute to Rammstein macht die Band alle Ehre und lockt damit nicht nur echte Rammstein-Fans aus der Reserve.

Außerdem geben sich die „Altmeister des Krautrock“ die Ehre: 1968 gegründet, zählen Guru Guru auch im 51. Jahr ihres Bestehens immer noch zu den innovativsten Formationen. Die Band steht für einen abgefahrenen Mix aus Rock, Funk, Jazz, Weltmusik und Elektronik. Gerade mal ihr zwölftes Bühnenjubiläum feiern The 12 Tenors – dafür aber mit einer großen Tournee, wie für die erstklassigen Sänger angemessen. In aufwendigen Arrangements begeistern sie ihr Publikum mit bekannten klassischen Arien und Operetten, aber auch Balladen oder Rock- und Pop-Hymnen.

Charmant, nachdenklich und angenehm selbstironisch geht es zu, wenn Reinhold Beckmann, den die meisten sicher vor allem als Moderator kennen, seine Songgeschichten erzählt. Nicht mehr wegzudenken aus den Konzertprogramm sind die in Zusammenarbeit mit BlueNite e. V. präsentierten Konzerte: Anlässlich ihres 20-jährigen Bestehens präsentiert die Wormser Jazzinitiative neben den beliebten Konzerten im Oberen Theaterfoyer die großartige Sängerin Marla Glenn. Freunde handgemachter, echter Rockmusik sind auch diesmal wieder bei der Wormser Rocknacht genau richtig aufgehoben, die traditionell im Dezember stattfindet.

Für die Lachmuskeln nur das Beste
Ein vielseitiges Angebot zeichnet auch die Sparten Comedy, Kabarett und Kleinkunst aus. Eine ganz Reihe an bekannten Namen macht Halt im Wormser oder im LincolnTheater: Mundstuhl, Rainald Grebe, Michael Mittermeier, Faisal Kawusi oder Wolfgang Trepper haben sich angekündigt – um nur einige wenige zu nennen. In Cavewoman, einer der erfolgreichsten One-Woman-Shows überhaupt, rechnet Konstanze Kromer gekonnt mit den selbsternannten „Herren der Schöpfung“ ab. Bekannte Kabarettisten wie Bodo Bach, Hennes Bender oder Christine Prayon stehen im LincolnTheater auf der Bühne. Das Programm im LincolnTheater am Obermarkt umfasst insgesamt 25 Veranstaltungen der KVG.

Profilstarke Abonnements mit vielen Highlights
Im Abonnement A darf man sich auf beliebte Klassiker der Genres Schauspiel und Oper, wie „Die Räuber“ oder „Die Entführung aus dem Serail“, aber auch eine aufregende Tanzperformance wie „My Ladies Rock“ aus Paris freuen. Ein besonders „junges“ Programm bietet das Abonnement B mit „A Midsummer Nights Dream in Vegas“, sehr frei nach Shakespeare, dem Schauspiel „Vincent will Meer“ nach dem erfolgreichen Kinohit oder eben dem Bowie-Musical „Lazarus. Musiktheater satt erwartet die Besucher bei Abonnement C mit gleich vier Musiktheaterstücken, die von Oper bis Musical beste Unterhaltung liefern. Allen Fans von klassischer Musik sei das Konzertabonnement an Herz gelegt, das unter anderem mit Weltklasse-Solisten wie Ragna Schirmer und Tzimon Barto, beide am Klavier, oder Trompeter Gábor Boldoczki brilliert.

Alle Veranstaltungen sowie die Abonnement-Bedingungen und Informationen zu Ermäßigungen findet man im Spielplan und online.

Vereine nutzen weiterhin das Wormser
Angebote Dritter haben neben den Eigenveranstaltungen der KVG einen festen Platz im Programm. Dazu gehören unter anderem die Vorträge des Altertumsvereins, die Nachtvorlesungen des Klinikums Worms oder die närrischen Damensitzungen sowie das Kinderkostümfest des Fastnachtsvereins WCC. Kunstliebhaber dürfen sich auch diesmal wieder auf die monatlich wechselnden Ausstellungen im Oberen Foyer des Neubaus freuen.

Service
Weitere Informationen und Tickets gibt es beim TicketService im Wormser (Rathenaustraße 11, 67547 Worms) und unter 06241-2000-450. Die Zeichnungsfrist für neue Abos beginnt am 15. Juli. Über Mengenrabatte und Ermäßigungen kann man sich unter www.das-wormser.de informieren.

 

Beitrag teilen Facebook Twitter

Geschrieben in Worms und Ortsteile

Kommentare sind geschlossen

Nibelungen Kurier - Zutrittsprüfung

Herzlich willkommen
beim Internet-Auftritt des Nibelungen Kurier – der Gratiszeitung für Worms und das Nibelungenland.

Seit rund 35 Jahren geben wir zweimal wöchentlich eine gedruckte Ausgabe heraus. Zusätzlich bieten wir diesen kostenlosen Onlinedienst an, auf dem wir täglich das Neueste aus Worms und der Region für Sie bereitstellen. Sowohl die gedruckte als auch die Onlineausgabe sind werbefinanziert.

Warum sehe ich nibelungen-kurier.de nicht?

Sollten Sie Probleme haben, versuchen Sie es mit einem alternativen Browser zum Beispiel:

Für Rückfragen stehen wir Ihnen unter info@nibelungen-kurier.de gerne zur Verfügung.


Impressum
Nibelungen Kurier Verlag GmbH
Print-Carl-Anlage 20
67547 Worms
Telefon: 06241 9578-0
Fax: 06241 9578-78
info@nibelungen-kurier.de

Geschäftsführer: Frank Meinel und Dieter Schaller
Amtsgericht Mainz, HRB 11190
Umsatzsteuernummer-ID DE 1499 65202
Verantwortlich für den Inhalt: Frank Meinel

Datenschutzerklärung