Sie sind hier: Home » Verbraucher-Tipps, Promotions und Empfehlungen » Umzugsfirmen, Preisvergleich kann sich lohnen

Umzugsfirmen, Preisvergleich kann sich lohnen

Foto: pixabay

Ein Umzug stellt Betroffene immer vor eine große Herausforderung. Es müssen einige Dinge vorab erledigt werden und eine geeignete Hilfe von außen wird diesbezüglich immer dankbar angenommen. Nicht nur, dass man mit viel Arbeit und Stress rechnen muss, sondern auch der Umzug an sich muss bis ins kleinste Detail geplant werden. Das gesamte Hab und Gut muss von der alten Bleibe in die neue transportiert werden. Es müssen Möbelstücke ab- und aufgebaut werden und im besten Fall sollte keines der Möbelstücke Schaden nehmen.

Ein Umzugsunternehmen ist häufig die erste Wahl, wenn man umziehen möchte. Es kann sich jedoch absolut lohnen, wenn man einen Umzugspreisvergleich vornimmt. Nicht jedes Unternehmen ist seriös oder nimmt den gewünschten Umzug mit viel Herzblut vor. Ein verlässliches Unternehmen, welches im vorhandenen Preisbudget liegt zu finden, kann zu einer großen Herausforderung werden. Schließlich möchte jeder, der umzieht, den passenden Umzugspartner für seine Bedürfnisse finden. Letztendlich wünschen sich Betroffene einen günstigen, stressfreien und zugleich bequemen Umzug.

Umzug in die Schweiz, ist an Vorschriften gebunden

Wer innerhalb von Deutschland oder einem anderen europäischen Land umzieht, der kennt die Vorschriften, die an einen solchen Umzug gebunden sind. Wer jedoch aus Europa in die Schweiz umziehen möchte, der hat einiges zu beachten. Die Schweiz ist ein wunderschönes Land, welches jedoch nicht der EU angehört. Ein Umzug in die Schweiz sollte stets gut geplant sein. Eine der sicherlich wichtigsten Vorschriften ist der Zoll. Die Zollvorschriften sollten Sie unbedingt beachten, damit es an der Grenze zu keinerlei Problemen kommen kann. Sie müssen vor Ihrem Umzug in die Schweiz eine Liste mit allen Gegenständen, die Sie mitnehmen möchten erstellen.

Bleiben Sie weniger als 3 Monate in der Schweiz ist es wesentlich einfacher das Land zu bereisen, wer jedoch in die Schweiz umziehen möchte und dort für einen längeren Zeitraum verbleiben möchte, der benötigt eine Aufenthaltsgenehmigung. Hierbei handelt es sich um den Ausweis B EU/EFTA. Wichtig ist zudem, dass Sie vor Ihrer Abreise in die Schweiz eine ausreichende Krankenversicherung abschließen, diese kann unter Umständen sehr nützlich sein.

Mit welchen Kosten muss man rechnen?

Welche Kosten für einen Umzug in die Schweiz anfallen, kann man nicht pauschal sagen. Hierbei kommt es an erster Stelle darauf an, was und wie viele Dinge Sie mitnehmen möchten. Des Weiteren können die Kosten von Umzugsunternehmen zu Umzugsunternehmen nochmals stark variieren. Es ist daher immer sinnvoll, wenn sich Betroffene vorab Kostenvoranschläge von unterschiedlichen Unternehmen einholen. Es ist zudem ausgesprochen wichtig, auch auf eventuell verstecke Kosten zu achten. Sind sämtliche Kilometer frei oder fallen hier zusätzliche Kosten an. Sind alle Güter versichert und bis zu welchem Wert? Ist der eventuelle Auf- und Abbau im Preis enthalten und stellt das Unternehmen eventuell benötigte Umzugskartons? Wie viele Personen werden für den Umzug abgestellt?

Wurden alle Ihre Fragen beantwortet, so ist es wichtig, dass diese Aussagen auch vertraglich festgehalten werden. Ein seriöses Umzugsunternehmen vereinbart eine Besichtigung und wird erst dann die anfallenden Kosten berechnen. Durch einen Angebotsvergleich können Sie letztendlich einiges an Kosten einsparen. Sie sollten sich daher unbedingt an vier oder fünf unterschiedliche Umzugsfirmen wenden, sodass Sie das perfekte Angebote erhalten.

Beitrag teilen Facebook Twitter

Kommentare sind geschlossen