Sie sind hier: Home » Worms und Ortsteile » Unterrichtsstunde für Politik und Gesellschaft

Unterrichtsstunde für Politik und Gesellschaft

Schülerdemo „Fridays for Future“ kämpft für besseren Klimaschutz / Wissenschaft unterstützt Demos

Auf dem Weg in eine bessere Zukunft? In Worms demonstrierten Schüler - und auch einige Lehrer - für den Klimaschutz. Foto: Florian Helfert

Auf dem Weg in eine bessere Zukunft? In Worms demonstrierten Schülerinnen und Schüler am Freitag für den Erhalt unserer natürlichen Lebensgrundlagen sowie den Klimaschutz. Foto: Florian Helfert

So wie in Worms gingen am Freitagmorgen in über 110 Ländern Schülerinnen und Schüler auf die Straße, um für den Er­halt unserer natürlichen Lebensgrundlagen sowie den Klimaschutz zu demonstrieren.

In Anbetracht des teilweise erhobenen Vorwurfs des „Schule schwänzens“ werden die internationalen Schülerstreiks durch von bislang rund 19.000 deutschsprachigen Wissenschaftlern mittels einer Stellungnahme moralisch unterstützt: „Die derzeitigen Maßnahmen zum Klima-, Arten-, Wald-, Meeres- und Bodenschutz reichen bei weitem nicht aus“, begleiten die sogenannten„Scientists for Future“ die Demos junger Menschen mit Wohlwollen.

Rasches Handeln gefordert

Nur wenn rasch und konsequent gehandelt werde, könne die Erderwärmung begrenzt, das Massenaussterben von Tier- und Pflanzenarten aufgehalten, die natürlichen Lebensgrundlagen bewahrt und eine lebenswerte Zukunft gewonnen werden. „Genau das möchten die jungen Menschen von ‚Fridays for Future‘ erreichen. Ihnen gebührt unsere Achtung und unsere volle Unterstützung“, so die gemeinsame Stellungnahme der sogenannten „Scientists for Future“ zu den Protesten für einen besseren Umwelt- und Klimaschutz.

Weitere Aktionen möglich

„Wir Kinder sollten das nicht tun müssen. Aber da sonst fast niemand etwas tut und unsere Zukunft in Gefahr ist, haben wir das Gefühl, weitermachen zu müssen“,  deuten die Veranstalter auf Ihrer Instagram-Seite mit einem Zitat der schwedischen Klimaaktivistin Greta Thunberg an, weitere Aktionen in Betracht zu ziehen.

Beitrag teilen Facebook Twitter

Geschrieben in Worms und Ortsteile

Schreiben Sie einen Kommentar

3 + 1 =
3 + 4 =
10 + 7 =

Nibelungen Kurier - Zutrittsprüfung

Herzlich willkommen
beim Internet-Auftritt des Nibelungen Kurier – der Gratiszeitung für Worms und das Nibelungenland.

Seit rund 35 Jahren geben wir zweimal wöchentlich eine gedruckte Ausgabe heraus. Zusätzlich bieten wir diesen kostenlosen Onlinedienst an, auf dem wir täglich das Neueste aus Worms und der Region für Sie bereitstellen. Sowohl die gedruckte als auch die Onlineausgabe sind werbefinanziert.

Warum sehe ich nibelungen-kurier.de nicht?

Sollten Sie Probleme haben, versuchen Sie es mit einem alternativen Browser zum Beispiel:

Für Rückfragen stehen wir Ihnen unter info@nibelungen-kurier.de gerne zur Verfügung.


Impressum
Nibelungen Kurier Verlag GmbH
Print-Carl-Anlage 20
67547 Worms
Telefon: 06241 9578-0
Fax: 06241 9578-78
info@nibelungen-kurier.de

Geschäftsführer: Frank Meinel und Dieter Schaller
Amtsgericht Mainz, HRB 11190
Umsatzsteuernummer-ID DE 1499 65202
Verantwortlich für den Inhalt: Frank Meinel

Datenschutzerklärung