Sie sind hier: Home » Veranstaltungen » Arztbesuch mit plüschigem Patient

Arztbesuch mit plüschigem Patient

Wormser Teddyklinik im Klinikum hat am 14. Februar von 9 bis 16 Uhr geöffnet

Erstklassige Behandlung ist geboten für die geliebten Plüschtiere.

Erstklassige Behandlung ist geboten für die geliebten Plüschtiere.

Am Donnerstag, dem 14. Februar, öffnet die Wormser Teddyklinik von 9 bis 16 Uhr wieder ihre Türen für Kinder und deren Kuscheltiere im großen Konferenzraum im Erdgeschoss des Wormser Klinikums.

Organisiert und begleitet wird das Projekt von den Medizinstudierenden im Praktischen Jahr des Klinikums Worms unter der Schirmherrschaft von Prof. Dr. Heino Skopnik, Chefarzt der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin.

Mit den plüschigen Freunden ins Teddybärenkrankenhaus
Es können Kinder im Kita- bis Grundschulalter mit ihren plüschigen Freunden in das Teddybärenkrankenhaus kommen, um dort gemeinsam mit den Medizinstudierenden in ihrer Funktion als Teddydocs den Behandlungsweg bei einem Krankenhausbesuch zu erleben.

Wie es sich gehört beginnt alles im Wartezimmer, wo die Kinder samt ihrer Plüschtiere von den Teddydocs abgeholt werden, um dann – je nachdem woran der Teddy, das Plüschpferd oder die Kuschelkatze leiden – verschiedene Behandlungsstationen zu besuchen: Ist nach einem Papageienschnabelbruch ein Röntgenbild notwendig? Muss bei dem erkälteten Zebra dringend Fieber gemessen werden oder braucht der Lieblingshase wegen Schmerzen eine Ohrenuntersuchung?

Tatkräftige Hilfe bei der Diagnosefindung
Die Kuscheltiermamas und -papas dürfen natürlich tatkräftig bei der Diagnosefindung helfen, ganz gleich, ob es sich nun um das Abhören des Hundeherzchens mit dem Stethoskop oder das Mitbefunden eines Röntgenbildes bei gebrochenem Tigerbein handelt.

Auch beim gemeinsam entworfenen Behandlungsplan dürfen die Kinder teddyärztlich tätig werden und beispielsweise ein Pflaster auf die verwundete Bärenpfote kleben, einen Verband um den angeknacksten Pferdehuf wickeln oder eine Impfung verabreichen.

Im Anschluss geht es dann noch in die Apotheke, wo den plüschigen Patienten nach der ersten Behandlung im Krankenhaus noch ein Schmerzwegbonbon oder Vitamine zur Genesung verschrieben und Rezepte eingelöst werden können. Und selbstverständlich gibt es noch eine wohlverdiente Tapferkeitsurkunde.

Plüschtier im Röntgen – hier wird ganz genau hingeschaut.

Plüschtier im Röntgen – hier wird ganz genau hingeschaut.

Spielerisch die Angst nehmen
Ziel dieses Projektes ist es Kindern durch das Miterleben eines Arztbesuches mit medizinischen Behandlungen, ohne selbst Patient zu sein, spielerisch die Angst zu nehmen und Vertrauen aufzubauen. Sie können Fragen stellen und selbst als Behandler tätig werden – immer in Begleitung und Bezug zu einem wichtigen Wegbegleiter in Form ihres Kuscheltieres.

Am Vormittag von 9 bis 14.30 Uhr ist der Besuch der Teddyklinik mit im Voraus vereinbarten Arztterminen für Wormser Kindergartengruppen vorgesehen. Hierbei wird um Voranmeldung unter E-mail teddyklinikworms@gmail.com gebeten.

Ab 14.30 Uhr haben dann Familien 1,5 Stunden lang die Möglichkeit die Teddyklinik ohne Voranmeldung in der offenen Sprechstunde zu besuchen.

Für den Besuch in der „Teddyklinik“ sollten die Kinder ein Kuscheltier mitbringen und sich eine kurze Geschichte überlegen, weswegen dieses an dem Tag zum Arzt muss, z.B. Bauchschmerzen oder vom Klettergerüst gefallen.

Datum/Zeit
Datum - 14.02.2019
09:00 - 16:00

Ort
Klinikum Worms

Kategorie(ien)

Lade Karte ...
Nibelungen Kurier - Zutrittsprüfung

Herzlich willkommen
beim Internet-Auftritt des Nibelungen Kurier – der Gratiszeitung für Worms und das Nibelungenland.

Seit rund 35 Jahren geben wir zweimal wöchentlich eine gedruckte Ausgabe heraus. Zusätzlich bieten wir diesen kostenlosen Onlinedienst an, auf dem wir täglich das Neueste aus Worms und der Region für Sie bereitstellen. Sowohl die gedruckte als auch die Onlineausgabe sind werbefinanziert.

Warum sehe ich nibelungen-kurier.de nicht?

Sollten Sie Probleme haben, versuchen Sie es mit einem alternativen Browser zum Beispiel:

Für Rückfragen stehen wir Ihnen unter info@nibelungen-kurier.de gerne zur Verfügung.


Impressum
Nibelungen Kurier Verlag GmbH
Print-Carl-Anlage 20
67547 Worms
Telefon: 06241 9578-0
Fax: 06241 9578-78
info@nibelungen-kurier.de

Geschäftsführer: Frank Meinel und Dieter Schaller
Amtsgericht Mainz, HRB 11190
Umsatzsteuernummer-ID DE 1499 65202
Verantwortlich für den Inhalt: Frank Meinel

Datenschutzerklärung