Sie sind hier: Home » Veranstaltungen » Auf dem Weg zum Welterbe

Auf dem Weg zum Welterbe

Jüdische Monumente in Worms: Öffentliche Gästeführung zum UNESCO Welterbe-Antrag der SchUM Städte am 27. September um 10.30 Uhr

Der Jüdischer Friedhof „Heiliger Sand“. Foto: Bernward Bertram

Der Jüdischer Friedhof „Heiliger Sand“. Foto: Bernward Bertram

Die SchUM Städte Speyer, Worms und Mainz gelten als die Wiege des aschkenasischen Judentums und streben gemeinsam die Anerkennung zum Weltkulturerbe an. Im Rahmen der Themenführung „Auf dem Weg zum Welterbe – die jüdischen Monumente in Worms“ am Sonntag, dem 27. September, um 10.30 Uhr, erleben die Teilnehmer die jüdischen Monumente in Worms und deren Bedeutung für das kulturelle Erbe. 

Im Rahmen der Tour wird das ehemalige jüdische Viertel in der Judengasse mit der Synagoge (von außen) besucht. Auch der ältesten in situ erhaltenen jüdischen Friedhof Europas, der „Heilige Sand“, ist Teil des Rundgangs. 

Diese öffentliche Gästeführung wird noch bis Oktober immer am 4. im Monat von der Tourist Information Worms in Kooperation mit der Interessengemeinschaft Wormser Gästeführer angeboten.

Ausschließlich als Außenführung
Der Treffpunkt ist am Synagogenplatz, die Tour findet ausschließlich als Außenführung und unter Einhaltung der geltenden Hygienevorschriften statt. Diese umfassen u.a. eine maximale Gruppengröße von 15 Personen, darüber hinaus müssen Gäste ihre Kontaktdaten angeben. 

Die Tickets zu 8 Euro sind vorab in der Tourist Information während den Öffnungszeiten (Montags–freitags 9–18 Uhr, samstags uns sonntags 10–14 Uhr) erhältlich, Kinder bis 14 Jahre sind frei, benötigen jedoch eine Einlasskarte. Weitere Hinweise erhalten die Teilnehmer beim Kauf des Tickets oder unter www.worms-erleben.de

 

Datum/Zeit
Datum - 27.09.2020
10:30

Ort
Synagoge

Kategorie(ien)

Lade Karte ...