Sie sind hier: Home » Veranstaltungen » Corona-Hotspots Speyer und Worms – Hätten sie verhindert werden können

Corona-Hotspots Speyer und Worms – Hätten sie verhindert werden können

Politikmagazin: „Zur Sache Rheinland-Pfalz!“ am Donnerstag, dem 14. Januar 2021, um 20.15 Uhr, im SWR Fernsehen

Es war für viele ein Schock als sich die beschauliche Stadt Speyer plötzlich zum Corona-Hotspot entwickelte. Über 500 Infizierte auf 100.000 Einwohner binnen sieben Tagen: Die Corona-Infektionen waren außer Kontrolle. Viele hoch gefährdete Bewohner von Altenheimen wurden krank. In einem Heim starben in kurzer Zeit 12 Menschen. Während in Speyer die Zahlen inzwischen wieder gesunken sind, sind sie jetzt in Worms stark gestiegen.

Was sind die Gründe für einen solchen teilweise explosionsartigen Anstieg der Infektionsrate und hätten schärfere Maßnahmen Hotspots wie in Speyer oder Worms verhindern können? „Zur Sache Rheinland-Pfalz“-Reporterin Panja Schollbach hat recherchiert und nach Antworten gesucht.

Zu sehen ist alles im Politikmagazin: „Zur Sache Rheinland-Pfalz!“ am Donnerstag, dem 14. Januar 2021, um 20.15 Uhr, im SWR Fernsehen.

 Moderation: Britta Krane

 Weitere Themen der Sendung:

  • Schleppender Impfstart – Warum wird es Senior*innen so schwer gemacht?
  • Zur Sache PoliTrend – Wie ist die politische Stimmung im Land? Und: Welche Themen könnten wahlentscheidend sein?
  • Corona-Impfung Nein Danke – Warum lassen sich manche Ärzte und Pfleger nicht impfen?
  • „Zur Sache“-Pin: Corona Hotspot-Inzidenz
  • Missbrauchsskandal in Speyer – Haben Nonnen systematisch Priestern Heimkinder zum sexuellen Missbrauch zugeführt?

 

„Zur Sache Rheinland-Pfalz!“

Das SWR Politikmagazin „Zur Sache Rheinland-Pfalz!“ berichtet über die Themen, die das Land bewegen.

 

Mediathek: Nach der Ausstrahlung sind die Sendung und deren einzelne Beiträge auf www.ardmediathek.de/swr/ und www.SWR.de/zur-sache-rheinland-pfalz.de zu sehen.

Datum/Zeit
Datum - 14.01.2021
20:15 - 21:00

Kategorie(ien)

Karte nicht verfügbar