Sie sind hier: Home » Veranstaltungen » Der überaus starke Willibald

Der überaus starke Willibald

Puppentheater für Kinder ab 8 Jahren am 19. Juni um 15 Uhr in der Gedenkstätte KZ Osthofen

Das Puppentheater nach dem Kinderbuch von Willi Fährmann lädt Kinder ab 8 Jahren ein.

Das Puppentheater nach dem Kinderbuch von Willi Fährmann lädt Kinder ab 8 Jahren ein.

Der Förderverein Projekt Osthofen e.V. und die Landeszentrale für politische Bildung Rheinland-Pfalz laden alle Kinder ab 8 Jahren, Jugendliche und interessierte Erwachsene herzlich ein zu einer Aufführung des Puppentheaters „Der überaus starke Willibald“ am Mittwoch, dem 19. Juni, um 15 Uhr, in der Gedenkstätte KZ Osthofen.

Nach dem Kinderbuch von Willi Fährmann mit dem Puppentheater Dornerei

In scheinbar gefährlichen Zeiten braucht das Mäuse-Rudel einen Boss. Das meint zumindest der überaus starke Willibald. Klar, dass er dieser Boss ist. Doch jetzt kommen erst recht schlimme Zeiten für das Rudel und die weiße Lillimaus. Nur langsam regt sich der Widerstand gegen die Diktatur Willibalds und seines Helfers Josefmaus. Das Stück bietet Gesprächsstoff z.B. zu den Themen Diktatur, Demokratie, Minderheiten , Drittes Reich, starke Mädchen und Freundschaft.

Das „Dornerei-Theater mit Puppen“ von Eleen und Markus Dorner ist seit 2003 fester Bestandteil des Kulturangebots im romantischen Mußbacher Herrenhof (Neustadt an der Weinstraße). Dort im hauseigenen Puppentheater entstehen die phantasievollen Stücke, mit denen die Dorners dann auf Gastspielreise gehen: von Augsburg bis Zwickau, von Husum im hohen Norden bis zu den Alpen nach Berchtesgaden. Markus Dorner hat in seiner Studentenzeit aber auch schon in abgelegensten Schulen Afrikas, für Kulturinstitute in den USA und auf Figurentheaterfestivals in Israel, Pakistan und
Italien gastiert. Eleen Dorner wurde 2001 von der Kinderjury „7 Raben“ der erste Preis bei den Wiesbadener Puppenspieltagen zugesprochen. Weiterhin sind die beiden erfahrenen Puppenspieler zu neuen künstlerischen Herausforderungen bereit, so wirkten sie 2009 als Marionettenspieler in der preisgekrönten ARD-Märchenproduktion „Die Gänsemagd“ mit.

Die Gedenkstätte KZ Osthofen hat seit mehreren Jahren sehr gute Erfahrungen mit dem Buch von Willi Fährmann gemacht, die sie nun mit der Einladung zu diesem Theaterstück gerne weitergeben möchten.

Die Aufführung für Schulklassen am Mittwoch, dem 19. Juni, um 11 Uhr ist bereits ausgebucht, für die Nachmittagsvorstellung um 15 Uhr sind die Plätze begrenzt. Der Einlass beginnt eine halbe Stunde vor der Veranstaltung. Der Eintritt dazu ist frei. Das Stück dauert ca. 55 Minuten.

Weitere Informationen gibt es unter Telefon 06242/910810 oder per E-Mail an info@ns-dokuzentrum-rlp.de.

Lade Karte ...
Nibelungen Kurier - Zutrittsprüfung

Herzlich willkommen
beim Internet-Auftritt des Nibelungen Kurier – der Gratiszeitung für Worms und das Nibelungenland.

Seit rund 35 Jahren geben wir zweimal wöchentlich eine gedruckte Ausgabe heraus. Zusätzlich bieten wir diesen kostenlosen Onlinedienst an, auf dem wir täglich das Neueste aus Worms und der Region für Sie bereitstellen. Sowohl die gedruckte als auch die Onlineausgabe sind werbefinanziert.

Warum sehe ich nibelungen-kurier.de nicht?

Sollten Sie Probleme haben, versuchen Sie es mit einem alternativen Browser zum Beispiel:

Für Rückfragen stehen wir Ihnen unter info@nibelungen-kurier.de gerne zur Verfügung.


Impressum
Nibelungen Kurier Verlag GmbH
Print-Carl-Anlage 20
67547 Worms
Telefon: 06241 9578-0
Fax: 06241 9578-78
info@nibelungen-kurier.de

Geschäftsführer: Frank Meinel und Dieter Schaller
Amtsgericht Mainz, HRB 11190
Umsatzsteuernummer-ID DE 1499 65202
Verantwortlich für den Inhalt: Frank Meinel

Datenschutzerklärung