Sie sind hier: Home » Veranstaltungen » „Die Lage von vielen Frauen bedarf dringend einer Verbesserung”

„Die Lage von vielen Frauen bedarf dringend einer Verbesserung”

Veranstaltung mit der Bundestagsabgeordneten Gökay Akbulut am 6. März ab 18:00 Uhr in der Funzel

„Gerade in Worms kann man sehen, wie schlimm die Situation für Frauen ist” , so der Sprecher der LINKEN Worms, Georg Gräff, der mit Entsetzen festgestellt hätte, dass das Frauenhaus total überfüllt sei, weil die geschundenen Frauen vor allem wegen der Wohnungsnot nicht bzw. viel zu spät ausziehen könnten. Er verurteilt die Stellenstreichung einer Psychotherapeutin in Worms der damaligen ROT/GRÜNEN Landesregierung, welche vergewaltigte und misshandelte Frauen unmittelbar eine Hilfestellung gegeben hätte. Jetzt müssten die Frauen mindestens ein Jahr auf einen Beratungstermin warten.

Laut dem Pestel-Institut arbeiten in Worms Frauen überwiegend in schlecht bezahlten Teilzeit- oder Mini-Jobs. Zudem arbeiten laut der Gewerkschaft Verdi fast alle Minijobber für weniger als 8,50 Euro pro Stunde und Frauen werden weit häufiger ,,als billige Arbeitskräfte ausgenutzt“ als Männer, so der Verdi-Bezirks ,,Rhein-Pfalz“. Von einer regelrechten ,,Niedriglohn-Schicht“ ist die Rede.

Ein weiteres großes Problem sei die Altersarmut der Frauen. Durch niedrige Einkommen und Kindererziehung würden immer mehr Frauen in die Altersarmut rutschen. Die Folge seien Mangelernährung, häufige Krankheiten und Vereinsamung.

Ein in der Öffentlichkeit kaum erwähnter und beachteter Zustand sei die Lage der alleinerziehenden Frauen und auch Männer. „Diese Menschen leiden auch an Armut, Mangelernährung und Vereinsamung. Dazu kommt noch der Stress mit den Behörden, der Arbeitsstress und die Erziehung der Kinder“, so die LINKE, „viele in dieser betroffenen Gruppe können ihren Alltag kaum noch bewältigen.

Der Sprecher Georg Gräff stelle fest, dass in der Arbeitswelt immer noch eine ungleiche Bezahlung von Mann und Frau vorhanden sei. Nach wie vor erhälten Frauen für die gleiche Arbeit weniger Geld.

Zu diesen gesellschaftlichen Skandal wird sich die Bundestagsabgeordnete der LINKEN Gökay Akbulut am Mittwoch, dem 6. März, um 18 Uhr, in der Funzel, Güterhallenstrasse 53, äußern. Sie stellt die Arbeit der Bundestagsfraktion der Partei DIE LINKE vor. Sie ist als Abgeordnete als stellvertretendes Mitglied in dem Ausschuss Familie, Senioren, Frauen und Jugend im Bundestag. Seit ihrer Gründung hat sich die LINKE für die Interessen der Frauen eingesetzt und zahlreiche Verbesserungsvorschläge zur Abhilfe der fürchterlichen Situation in den Bundestag eingebracht.

Datum/Zeit
Datum - 06.03.2019
18:00 - 21:00

Ort
Die Funzel

Kategorie(ien)

Lade Karte ...
Nibelungen Kurier - Zutrittsprüfung

Herzlich willkommen
beim Internet-Auftritt des Nibelungen Kurier – der Gratiszeitung für Worms und das Nibelungenland.

Seit rund 35 Jahren geben wir zweimal wöchentlich eine gedruckte Ausgabe heraus. Zusätzlich bieten wir diesen kostenlosen Onlinedienst an, auf dem wir täglich das Neueste aus Worms und der Region für Sie bereitstellen. Sowohl die gedruckte als auch die Onlineausgabe sind werbefinanziert.

Warum sehe ich nibelungen-kurier.de nicht?

Sollten Sie Probleme haben, versuchen Sie es mit einem alternativen Browser zum Beispiel:

Für Rückfragen stehen wir Ihnen unter info@nibelungen-kurier.de gerne zur Verfügung.


Impressum
Nibelungen Kurier Verlag GmbH
Print-Carl-Anlage 20
67547 Worms
Telefon: 06241 9578-0
Fax: 06241 9578-78
info@nibelungen-kurier.de

Geschäftsführer: Frank Meinel und Dieter Schaller
Amtsgericht Mainz, HRB 11190
Umsatzsteuernummer-ID DE 1499 65202
Verantwortlich für den Inhalt: Frank Meinel

Datenschutzerklärung