Sie sind hier: Home » Veranstaltungen » Die Nibelungen mal ganz anders
WORMSER LIEDERKRANZ: Am 24., 25. und 26. Juni gibt es eigene urkomische Version der Sage zu erleben / Frieden und Liebe statt Hass und Gewalt  

Die Nibelungen mal ganz anders

In dem rund 80-köpfigen Ensemble wirken die gut zwei Dutzend Schauspielerinnen und Schauspieler, alle aus dem Damensitzungen bekannten Balletts sowie ein stimmgewaltiger Chor mit. 

In dem rund 80-köpfigen Ensemble wirken die gut zwei Dutzend Schauspielerinnen und Schauspieler, alle aus dem Damensitzungen bekannten Balletts sowie ein stimmgewaltiger Chor mit.

Zwei lange Jahre haben sie warten müssen, bis sie nun endlich wieder auf die Bühne dürfen. Da die Infektionslage im vergangenen Winter noch immer unklar war, haben die Aktiven des Wormser Liederkranz nun die Kampagne einfach in den Sommer verlegt. Doch gibt es am Wochenende vom 24. bis 26. Juni in der Aula der Hochschule Worms keine gewöhnliche Damensitzung. Der Verein hat sich Besonderes ausgedacht. Nahezu alle Aktiven, die sonst in verschiedenen Gruppen sowie solistisch auf der Bühne stehen, spielen in einem abendfüllenden Stück mit. 

Das Dramödical – wie der Name schon vermuten lässt: eine höchst unterhaltsame und kurzweilige Mischung aus Drama, Komödie und Musical – lässt drei Wochen vor den Festspielen die Nibelungen auferstehen. Beim Liederkranz nimmt die bekannte Geschichte allerdings einen ganz anderen Verlauf. Unter dem Titel „Nibelunge – nei besunge“ endet diesmal eben nicht alles im blutrünstigen Schlachten. 

Die drei Nornen, die nordischen Schicksalsgöttinnen, spinnen diesmal die Fäden anders zusammen, lassen statt Hass und Streit Frieden und Liebe siegen – wobei es vorab am heruntergewirtschafteten Hof der Burgunder, bei Siggis Abenteuern und der Fahrt ins kalte Isenland genügend fröhliche Irrungen und Wirrungen gibt. Da ist manche Überraschung und ungeahnte Wendung der Geschichte garantiert. 

Musikalisch begleitet von Cabrio 
Dass dabei Klamauk und feinsinniger Humor mit einer gehörigen Prise bissiger Gesellschaftskritik mit in die Handlung eingewoben sind, versteht sich bei den Autoren freilich von selbst: Für die Texte, Inszenierung und Musikauswahl zeichnen Mechthild und Ella Vogel sowie Sandra Hoh verantwortlich. Die musikalischen Arrangements hat Bernhard Zinke erdacht. Begleitet wird der Abend in bewährter Weise von der Band Cabrio. 

Weil es sich beim Dramödical auch irgendwie um kleine Nibelungenfestspiele handelt, wird die Aula als Theatersaal bestuhlt. Es gibt keine Tische und demnach auch keine Bewirtung im Saal, allerdings sorgt ab 90 Minuten vor Beginn der Show und in der Pause ein Caterer für Speisen und Getränke. Der Liederkranz bittet seine Gäste dem Anlass entsprechend um Abendgarderobe.

Dramödical „Nibelunge – nei besunge“ ist zu sehen am Freitag, dem 24., und Samstag, dem 25. Juni, um jeweils 19.30 Uhr, sowie am Sonntage, dem 26. Juni, um 17.30 Uhr, in der  Aula der Hochschule Worms, Erenburgerstraße 19. Karten zum Preis von 25 Euro (inklusive Garderobe) gibt es unter www.wormser-liederkranz.de/dramoedicalkarten

 

    

Datum/Zeit
Datum - 26.06.2022
17:30 - 19:30

Ort
Hochschule Worms

Kategorie(ien)

Loading Map....
Beitrag teilen Facebook Twitter