Sie sind hier: Home » Veranstaltungen » Einbruch der Moderne in Eich

Einbruch der Moderne in Eich

Neue Ausstellung im VG-Museum zeigt Alltagsbilder des Dorflebens der 50er und 60er Jahre / Eröffnung am 14. Oktober um 14 Uhr

Eine solche Sammlung von Alltagsbildern der fünfziger und frühen sechziger Jahre ist auch bundesweit einzigartig.

Eine solche Sammlung von Alltagsbildern der 50er und frühen 60er Jahre ist bundesweit einzigartig.

1959 und 1961 veranstaltete der Eicher August Dehn „Lichtbilderabende“ im damals noch existierenden Kino, die auf große Resonanz stießen. Etliche hundert Dias wurden präsentiert, die das Eicher Dorfleben in all seinen Facetten darstellten. Dabei lag der Blick Dehns nicht nur auf den Motiven, die das alte dörfliche Leben zeigten, sondern er nahm auch den Einbruch der Moderne in der Altrheingemeinde wahr. Dabei zeichnete sich Dehn durch ein hohes fotografisches Können aus, mit Sinn für Bildaufbau und Motive und durch die Gabe, die Fotografierten nicht als posierende Models zu präsentieren, sondern sie völlig unbefangen in ihrem alltäglichen Tun darzustellen.

Eine solche Sammlung von Alltagsbildern der 50er und frühen 60er Jahre ist auch bundesweit einzigartig und hat einen hohen dokumentarischen und ästhetischen Wert, der weit über die Grenzen von Dehns Heimatgemeinde hinausreicht. Als dritten Teil der Ausstellungsreihe „Rheinhessenbilder“ zeigt das Museum der Verbandsgemeinde Eich im Gimbsheimer Storchenschulhaus eine Auswahl der Bilder Dehns. Unter dem Titel „Aus einer anderen Welt“ sind die Bilder vom Sonntag, dem 14. Oktober, bis zum Sonntag, dem 18. November, jeweils sonntags von 14 bis 18 Uhr zu sehen. Die Eröffnung findet am 14. Oktober um 14 Uhr statt. Die Ausstellung ist allen an rheinhessischer und ländlicher Geschichte sowie allgemein an Fotografie Interessierten zu empfehlen.

 Ebenfalls am Sonntag, 14. Oktober von 15 bis 17 Uhr kann das Tagelöhnerhaus, Uhlandstraße 4, in Gimbsheim besichtigt werden. In dieser Außenstelle des VG-Museums kann die Wohn- und Lebenswelt der ländlichen Bevölkerung des 19. und frühen 20. Jahrhunderts nachempfunden werden.

Datum/Zeit
Datum - 14.10.2018 - 18.10.2018
Ganztägig

Ort
Museum der VG Eich im Storchenschulhaus

Kategorie(ien)

Lade Karte ...
Nibelungen Kurier - Zutrittsprüfung

Herzlich willkommen
beim Internet-Auftritt des Nibelungen Kurier – der Gratiszeitung für Worms und das Nibelungenland.

Seit rund 35 Jahren geben wir zweimal wöchentlich eine gedruckte Ausgabe heraus. Zusätzlich bieten wir diesen kostenlosen Onlinedienst an, auf dem wir täglich das Neueste aus Worms und der Region für Sie bereitstellen. Sowohl die gedruckte als auch die Onlineausgabe sind werbefinanziert.

Warum sehe ich nibelungen-kurier.de nicht?

Sollten Sie Probleme haben, versuchen Sie es mit einem alternativen Browser zum Beispiel:

Für Rückfragen stehen wir Ihnen unter info@nibelungen-kurier.de gerne zur Verfügung.


Impressum
Nibelungen Kurier Verlag GmbH
Print-Carl-Anlage 20
67547 Worms
Telefon: 06241 9578-0
Fax: 06241 9578-78
info@nibelungen-kurier.de

Geschäftsführer: Frank Meinel und Dieter Schaller
Amtsgericht Mainz, HRB 11190
Umsatzsteuernummer-ID DE 1499 65202
Verantwortlich für den Inhalt: Frank Meinel

Datenschutzerklärung