Wir passen den Inhalt an die neue Größe Ihres Fensters an. Einen Moment bitte ...
Die Nibelungen Kurier Seite benutzt cookies. Wenn Sie diese Website weiter nutzen, erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.
Welche cookies wir benutzen dürfen, können Sie in unserer Datenschutzerklärung selbst bestimmen. Verstanden
Sie sind hier: Home » Veranstaltungen » Eine einzigartige Tanzperformance

Eine einzigartige Tanzperformance

Das „Odyssey Dance Theatre“ aus den USA ist am 19. April um 20 Uhr im WORMSER Theater zu erleben / Karten beim NK

Chicago Nights – Eine Performance des „Odyssey Dance Theatre“ aus den USA unter der künstlerischen Leitung von Derryl Yeager ist am Donnerstag, dem 19. April, um 20 Uhr, im WORMSER Theater, zu erleben.

Das „Odyssey Dance Theatre“ (ODT) aus den USA auf Europa-Tournee mit seiner neuesten Produktion CHICAGO NIGHTS, der Weltpremiere eines einzigartigen Tanzmeisterwerks, produziert und umgesetzt vom Gründer des ODT, Derryl Yeager.

Diese Tanzproduktion entführt in die Geschichte des Chicago der 1920er-Jahre, einer Zeit, die sich mit dem Schlagwort der Prohibition und dem illegalen Alkoholausschank in sogenannten Flüsterkneipen umschreiben lässt.

In der Zeit, in der das Musical spielt, erlebte die Musikrichtung des Jazz eine seiner großen Blütezeiten.

In der Zeit, in der das Musical spielt, erlebte die Musikrichtung des Jazz eine ihrer großen Blütezeiten.

Die Geschichte des Chicago der 20er-Jahre hat nicht nur das „Odyssey Dance Theatre“ inspiriert, sondern auch Filme wie den 2002 entstandenen, Oscar prämierten Musicalfilm „Chicago“ mit den berühmten Hollywood-Stars Renée Zellweger, Catherine Zeta-Jones und Richard Gere.

Das ODT lässt das Publikum abtauchen in diese Zeit hin zum Schreckgespenst der Prohibition, zu den Mafia-Bossen wie dem berühmt-berüchtigten Al Capone, der zur Zeit der Prohibition die gesamte Chicagoer Unterwelt kontrollierte, bis zu den Schlagzeilen der Zeit über Mord, Korruption und Schutzgelderpressung und schließlich zum „St. Valentine´s Day Massacre“, dem Valetinstag-Massaker, am 14. Februar 1929, dem Tag, an dem Chicago eine beispiellose Eskalation der Gewalt erlebte und sieben Gangmitglieder auf offener Straße hingerichtet wurden.

Mit einer Vielzahl der Tanzstile und Tanztechniken
Die Tänzer und Tänzerinnen des „Odyssey Dance Theatres“ präsentieren mit „Chicago Nights“ eine einzigartige Tanzperformance, einzigartig in der Vielzahl der Tanzstile und Tanztechniken und einzigartig in ihrer Leidenschaft, mit der sie die Geschichte des Chicago der 1920er mit dem ihnen eigenen Tanzvokabular erzählen. Kein Tanzbegeisterter sollte sich dieses Tanzspektakel des Chicago der 1920iger-Jahre entgehen lassen!

Das „Odysssey Dance Theatre“ hat in der Vergangenheit während seiner Tourneen immer wieder seine Fähigkeit unter Beweis gestellt, ein Publikum weltweit für sich zu gewinnen. Es gab Standing Ovations und viel Lob von der Presse und vom Publikum, wenn die Tänzerinnen und Tänzer von ODT auf der Bühne ihre Mischung aus klassischem und zeitgenössischem Tanz mit der ihr eigenen Leichtigkeit und Ungezwungenheit zeigen. ODT – eine Tanzcompagnie, die mit ihren Auftritten ein ganz neues Publikum für den Tanz gewinnt, denn es begeistert seit nunmehr 1995 weltweit mit einzigartigen Tanzproduktionen. Dabei arbeiteten sie auch immer wieder mit renommierten Choreografen wie Liz Imperio – sie choreografierte für Madonna -, Eldon Johnson, Roni Koresh und Mia Michaels, die für ihre Choreografien für Celine Dions Mega-Show „A New Day“ in Las Vegas bekannt ist, zusammen.

Eintrittskarten für diesen Tanzevent gibt es im Vorverkauf u.a. beim Nibelungen Kurier, Prinz-Carl-Anlage 20, 67547 Worms, im Internet unter www.das-wormser.de sowie bei allen Ticket-Regional-VVK-Stellen. Der Eintrittspreis beträgt je nach Kategorie lediglich zwischen 23 und 32 Euro (an der Abendkasse jew. 2 Euro höher).

Datum/Zeit
Datum - 19.04.2018
20:00 - 22:00

Ort
DAS WORMSER

Kategorie(ien)

Lade Karte ...