Sie sind hier: Home » Veranstaltungen » Ferien auf dem Seuchendampfer
Das Wormser: Eine „Endlose Aussicht“ gibt es am 18. Februar um 20 Uhr im Theater

Ferien auf dem Seuchendampfer

In Theresia Walsers Schauspiel „Endlose Aussicht" wird der Star der ersten Nibelungen-Festspiele, Judith Rosmair, brillieren. Foto: Thomas Müller

In Theresia Walsers Schauspiel „Endlose Aussicht“ wird der Star der ersten Nibelungen-Festspiele, Judith Rosmair, brillieren. Foto: Thomas Müller

Das Publikum des Wormser Theaters kann sich am Sonntag, dem 18. Februar, um 20 Uhr, auf eine „Endlose Aussicht“, ein Schauspiel von Theresia Wasler mit Judith Rosmair, freuen.

Die Zeitzonen verschwimmen

Jona sitzt in ihrer Kabine vor dem Frühstücksei. Zehn Tage Rundreise. Ihre Geschwister haben ihr diese Kreuzfahrt geschenkt. Nur dass die Reise längst vorbei ist. Und sie noch immer hier sitzt: 38 oder 40 Tage? Wobei sie nicht sicher ist, ob es bereits wieder Abend ist. „Zum Ei ein Schlückchen Weißwein, da macht man nichts verkehrt.“ Schließlich verschwimmen die Zeitzonen in diesen Gewässern. Und was bedeutet schon Zeit angesichts dieser endlosen Brühe da draußen? Immerhin hat sie eine Einzelkabine, zwar ohne Fenster, aber mit Kabelfernsehen! Selbst das Meer geht ihr inzwischen auf die Nerven. Mit ihrem Smartphone versendet Jona Nachrichten, Lebenszeichen, Berichte von einem Schiff, das seit Wochen auf dem Meer herumtreibt wie ein riesiger fauler Backenzahn. Ihr Monolog kennt viele Stimmen: Sie redet nicht nur mit sich, sie redet mit allen, die nicht mehr um sie sind. Längst ist sie Teil einer Kreuzfahrtgesellschaft, die sich an die monströse Normalität gewöhnt hat. Zum Glück ist auch das Glück eine Erfindung!

Karten beim NK erhältlich

Eintrittskarten für dieses eindrucksvolle Schauspiel mit der großen Darstellerin Judith Rosmair gibt es u.a. beim Nibelungen Kurier, Prinz-Carl-Anlage 20, 67547 Worms, sowie bei allen bekannten Ticket-Regional-Vorverkaufsstellen. Der Eintrittspreis beträgt, je nach Kategorie, zwischen 20 und 29 Euro (zzgl. Gebühren).  Bereits um 19.15 Uhr wird im Oberen Theaterfoyer eine kurze, kostenlose Werkeinführung angeboten.

Datum/Zeit
Datum - 18.02.2024
20:00 - 21:00

Kategorie(ien)

Karte nicht verfügbar
Beitrag teilen Facebook Twitter