Sie sind hier: Home » Veranstaltungen » Filmreihe Integration läuft und läuft und läuft

Filmreihe Integration läuft und läuft und läuft

Arbeitskreis Asyl und Migration lädt ab 11. März zu interessanter Filmreihe in der Kinowelt ein / Eintritt frei, Spenden erbeten

Auch dieses Jahr hat das Arbeitskreis Asyl und Migration hier in Worms sich dafür eingesetzt, alle, die Interesse an diesen Themen haben, eine interessante Filmreihe an bieten zu können. Die Themen sind gewählt worden mit eine Auge auf der Wahl am 26. Mai vom neuen Europäische Parlament. Die Wahl steht unter besonderen Vorzeichen: Nach Lage der Dinge wird die EU nur noch aus 27 Mitgliedstaaten bestehen, weil Großbritannien acht Wochen vorher aus der EU austreten wird. Integration und Migration sind Themen in Europa. Genauso wie Diskriminierung, Europas Außengrenzen, Rückkehr und Verhandlungen mit Afrikanische Länder.

Die Filme am 18. und 25. März (um 20 Uhr) in der Kinowelt handeln über diese  Thematik. Der Film „Diktatoren, Türsteher Europas“ wurde sogar speziell für Worms in Kinofassung angefertigt. Der Film „Styx“, welcher am 18. März gezeigt, ist ein Drama aus dem Jahr 2018 von Wolfgang Fischer mit Susanne Wolff, Gedion Wekesa Oduor und Alexander Beyer. Die Kölner Notärztin Rike (Susanne Wolff) ist von Gibraltar aus in See gestochen. Was eine erholsame Auszeit sein müsste, läuft komplett anders, als eine Sturm auf hoher See aufzieht und ihrer Boot vom Kurs abbringt. Als der Sturm lichtet, befindet sich die Motoryacht in unmittelbarer Nähe zu einem havarierten Fishtrawler, auf dem sich 100 Flüchtlinge befinden.

„Detroit“ ist ein historisches Filmdrama von Kathryn Bigelow. Der Film beschreibt die wahren Ereignisse nach einer Polizeirazzia in Detroit im Jahr 1967, in deren Folge es zu einem der größten Bürgeraufstände in der Geschichte der USA kam. Diese Film wird gezeigt durch der Beirat für Migration und Integration Worms, am 20. März, um 18 Uhr. Die Begrüßung übernimmt OB Michael Kissel, im Anschluss Input von David Maier, Kulturkoordinator der Stadt Worms, zum Thema „Rassismus und Diskriminierung heute“.

Der Film „BlacKkKlansman“ (11. März um 20 Uhr) ist teilweise basiert auf eine reale Geschichte. Der afroamerikanische Polizist Ron Stallworth ermittelt verdeckt mit einem weißen Kollegen in der örtlichen Gruppe des rassistischen Geheimbundes Ku-Klux-Klan (KKK).

Das Arbeitskreis Asyl und Migration besteht aus Mitglieder von Wohlfahrtsverbände (Diakonie, Caritas, IB und AWO), Ehrenamtlichen (u.a. Helferkreis Asyl Worms), Kirchen (Evangelische Allianz Worms) und Vertreter der Stadt Worms (Integrationsbeauftragten).

Datum/Zeit
Datum - 11.03.2019 - 25.03.2019
Ganztägig

Ort
Kinowelt

Kategorie(ien)

Lade Karte ...
Nibelungen Kurier - Zutrittsprüfung

Herzlich willkommen
beim Internet-Auftritt des Nibelungen Kurier – der Gratiszeitung für Worms und das Nibelungenland.

Seit rund 35 Jahren geben wir zweimal wöchentlich eine gedruckte Ausgabe heraus. Zusätzlich bieten wir diesen kostenlosen Onlinedienst an, auf dem wir täglich das Neueste aus Worms und der Region für Sie bereitstellen. Sowohl die gedruckte als auch die Onlineausgabe sind werbefinanziert.

Warum sehe ich nibelungen-kurier.de nicht?

Sollten Sie Probleme haben, versuchen Sie es mit einem alternativen Browser zum Beispiel:

Für Rückfragen stehen wir Ihnen unter info@nibelungen-kurier.de gerne zur Verfügung.


Impressum
Nibelungen Kurier Verlag GmbH
Print-Carl-Anlage 20
67547 Worms
Telefon: 06241 9578-0
Fax: 06241 9578-78
info@nibelungen-kurier.de

Geschäftsführer: Frank Meinel und Dieter Schaller
Amtsgericht Mainz, HRB 11190
Umsatzsteuernummer-ID DE 1499 65202
Verantwortlich für den Inhalt: Frank Meinel

Datenschutzerklärung