Sie sind hier: Home » Veranstaltungen » Hilfe bei extremen Übergewicht

Hilfe bei extremen Übergewicht

KLINIKUM WORMS: Adipositas-Experten stehen am 28. Oktober von 17 bis 19 Uhr Rede und Antwort / Expertentelefon unter 06241/501-3260 erreichbar

Dr. Christan Plötz und Dr. Verena Ursprung im Gespräch mit einer erfolgreich operierten Patientin. Foto: Klinikum Worms/Pakalski

Einmal erlangtes krankhaftes Übergewicht – Mediziner sprechen von Adipositas – aus eigener Kraft wieder zu verlieren ist extrem schwer bis nahezu unmöglich. Umso wichtiger ist es, dass sich betroffene Patientinnen und Patienten Hilfe in so genannten Adipositas-Zentren suchen, die auf die Betreuung von stark übergewichtigen Menschen spezialisiert sind. Ein solches Adipositas-Zentrum existiert auch am Klinikum Worms. Die Spezialisten des Zentrums stehen Betroffenen am Mittwoch, den 28. Oktober 2020 von 17 bis 19 Uhr unter der Telefonnummer 06241 501-3260 zwei Stunden lang für Fragen zur Verfügung und bieten Hilfestellungen.

„Diesen Schritt zu gehen und sich aktiv Hilfe zu suchen ist für viele Betroffene nicht einfach“, weiß Dr. Verena Ursprung, die das Zentrum gemeinsam mit Ihrem Kollegen Dr. Christian Plötz von ärztlicher Seite aus betreut. „Viele Patientinnen und Patienten ziehen sich zurück und leiden neben den rein körperlichen Einschränkungen, die das Übergewicht mit sich bringt, in der Regel auch unter zum Teil schweren Begleiterkrankungen. Häufig kommen außerdem psychische Leiden dazu. Uns ist es sehr wichtig, den Betroffenen aufzuzeigen, dass es einen Weg aus dieser Situation gibt und wir diesen Weg mit Ihnen gemeinsam gehen“, betont die Spezialistin für Adipositas-Chirurgie.

Wichtig ist: Eine Magenoperation, etwa ein Magenbypass oder ein Schlauchmagen, ist immer die allerletzte Option. „Bevor eine Operation überhaupt in Frage kommt, begleiten wir unsere Patientinnen und Patienten mindestens sechs Monate lang im Rahmen einer Ernährungs-, Bewegungs- und Verhaltenstherapie“, ergänzt Dr. Plötz. „Im Expertentelefon können sich Betroffene darüber informieren, wie genau das Programm unseres Adipositas-Zentrums aussieht oder für wen eine Betreuung sinnvoll ist. Außerdem erklären wir gerne wie eine solche Magen-OP funktioniert.“

Neben den beiden Medizinern und Experten für Adipositas-Chirurgie ist außerdem Diplom-Psychologin Kerstin Stoppel am Expertentelefon vertreten. Für alle organisatorischen Fragen – etwa zur Anmeldung oder Kostenübernahme seitens der Krankenkassen – steht Tina Ofenloch, die Koordinatorin des Adipositas-Zentrums ist, telefonisch zur Verfügung. Wer seine Fragen nicht am Telefon stellen will, hat die Möglichkeit sie – auch ohne Nennung des Namens – per Mail an adipositaszentrum@klinikum-worms.de zu senden. Diese Fragen werden von den Adipositas-Experten anschließend in anonymisierter Form in einem Podcast-Video auf den Social Media Kanälen des Klinikums beantwortet.nDas Adipositas-Expertentelefon ist am 28. Oktober 2020 von 17 bis 19 Uhr unter der Telefonnummer 06241/501-3260 zwei Stunden lang besetzt.

Datum/Zeit
Datum - 28.10.2020
17:00 - 19:00

Ort
Klinikum Worms

Kategorie(ien)

Lade Karte ...