Sie sind hier: Home » Veranstaltungen » Kritischer Film über die Gesundheitsversorgung

Kritischer Film über die Gesundheitsversorgung

Die Gewerkschaft verdi zeigt am 17. Januar um 18 Uhr in ihrer Geschäftsstelle in der Siegfriedstraße den Film „Der marktgerechte Patient“

Der Film „Der marktgerechte Patient“ handelt von den Ursachen und Folgen der Fallpauschalen. Leslie Franke und Herdolor Lorenz („Wer rettet Wen?“, 2015; „What Makes Money“, 2011) haben sich dazu mit Medizinern, Pflegepersonal und Patienten getroffen, mit Krankenhausmanagern und Gesundheitsaktivisten. Auf der Basis einer scharfen Ursachenanalyse liefert ihr Film Argumente für alle, die sich für eine menschenwürdige und soziale Gesundheitsversorgung für Patienten und Beschäftigte einsetzen wollen.

Die Gewerkschaft verdi zeigt den Film am Donnerstag, dem 17. Januar, um 18 Uhr, in ihrer Geschäftsstelle in der Siegfriedstraße 22 in Worms. Mit dem Film soll die Diskussion über die Ausrichtung der Gesundheitsversorgung angestoßen werden. Gestartet war der Film am 8. November 2018 im Rahmen eines bundesweiten Aktionstag. 

Hat jede Krankheit ihren Preis?
„Der marktgerechte Patient“ setzt sich kritisch mit der seit 2003 eingeführten Vergütung der Krankenhäuser durch sogenannte Fallpauschalen auseinander. In dem Film wird unter anderem hinterfragt, ob die These stimmt, dass jede diagnostizierbare Krankheit einen fixen Preis hat? Die Aussage des Streifens ist diesbezüglich: Wer mit möglichst geringen Kosten den Patienten schnell abfertigt, macht Gewinn; wer sich auf die Patienten einlässt, macht Verluste. 

Die Einführung der Fallpauschalen ist nach Auffassung der Gewerkschaft verdi der entscheidende Schritt zur Kommerzialisierung der Krankenhäuser, die bis dahin vom Gedanken der Empathie und Fürsorge getragen wurden. Wirtschaftsberater durchforsteten seitdem jede Abteilung und prüfen, ob Vorgänge nicht mit noch weniger Personal bewältigt werden können. Seitdem, so die Gewerkschaft, gelte nicht mehr: Was braucht der Patient? Sondern: Was bringt er uns? Viele Ärztinnen und Pflegerinnen können in diesem System nicht mehr arbeiten, ohne selbst krank zu werden, schreibt die Gewerkschaft in ihrem Text zu dem Film.

Datum/Zeit
Datum - 17.01.2019
18:00 - 20:00

Ort
DGB Gewerkschaftshaus

Kategorie(ien)

Lade Karte ...
Nibelungen Kurier - Zutrittsprüfung

Herzlich willkommen
beim Internet-Auftritt des Nibelungen Kurier – der Gratiszeitung für Worms und das Nibelungenland.

Seit rund 35 Jahren geben wir zweimal wöchentlich eine gedruckte Ausgabe heraus. Zusätzlich bieten wir diesen kostenlosen Onlinedienst an, auf dem wir täglich das Neueste aus Worms und der Region für Sie bereitstellen. Sowohl die gedruckte als auch die Onlineausgabe sind werbefinanziert.

Warum sehe ich nibelungen-kurier.de nicht?

Sollten Sie Probleme haben, versuchen Sie es mit einem alternativen Browser zum Beispiel:

Für Rückfragen stehen wir Ihnen unter info@nibelungen-kurier.de gerne zur Verfügung.


Impressum
Nibelungen Kurier Verlag GmbH
Print-Carl-Anlage 20
67547 Worms
Telefon: 06241 9578-0
Fax: 06241 9578-78
info@nibelungen-kurier.de

Geschäftsführer: Frank Meinel und Dieter Schaller
Amtsgericht Mainz, HRB 11190
Umsatzsteuernummer-ID DE 1499 65202
Verantwortlich für den Inhalt: Frank Meinel

Datenschutzerklärung