Wir passen den Inhalt an die neue Größe Ihres Fensters an. Einen Moment bitte ...
Die Nibelungen Kurier Seite benutzt cookies. Wenn Sie diese Website weiter nutzen, erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.
Welche cookies wir benutzen dürfen, können Sie in unserer Datenschutzerklärung selbst bestimmen. Verstanden
Sie sind hier: Home » Veranstaltungen » Marginalien von bester Güte

Marginalien von bester Güte

Wormser Märchen-und Sagenkreises lädt am 13. Juni um 19.30 Uhr in den Heylshof ein

Anmerkungen können ganz schön spannend sein. Und durchaus auch vergnüglich. So feiert der Wormser Dom jetzt sein großes Jubiläum. Bedeutendes und Wegweisendes war bereits dazu zu hören.

Und nun meldet sich am Mittwoch, dem 13. Juni, der Wormser Märchen- und Sagenkreis zu Wort. Er wird im Rahmen der Reihe „Märchen unter dem Kronleuchter“ im Museum Heylshof eine bunte Reihe von Sagen zu Gehör bringen, die sich um unsere 1000-jährige Kathedrale ranken.

Neue Aspekte zu alten Bauwerk
Damit kommen zwar nur Marginalien zu Wort, doch können diese dem Bauwerk durchaus neue Aspekte abgewinnen, zumal vor allem Geschichten vorgestellt werden sollen, die heute noch sichtbare steinerne Zeugen behandeln.

Alfred Pointner wird die Geschichten erzählen, notwendige Vergleiche mit dem entsprechenden Material anderer Dome anstellen sowie historische Hintergründe und Zusammenhänge erläutern. Dabei wird Hartmut Keil zeigen, wie die eine oder andere Sage, die heute nur schriftlich vorliegt, ursprünglich in Mundart geklungen haben mag. Therese Beck wird sich der Lesetexte annehmen.

Beginn der Veranstaltung um 19.30 Uhr.

Lade Karte ...