Sie sind hier: Home » Veranstaltungen » „Mutter ist die Bestie“
LincolnTheater: Barbara Ruscher gastiert am 2. Februar um 20 Uhr in Worms

„Mutter ist die Bestie“

Satirisch, bissig und charmant knöpft sich Barbara Ruscher erneut die brennenden Themen unserer Zeit vor. Foto: Guido Schröder

Satirisch, bissig und charmant knöpft sich Barbara Ruscher erneut die brennenden Themen unserer Zeit vor. Foto: Guido Schröder

Am Donnerstag, dem 2. Februar, um 20 Uhr, gastiert Barbara Ruscher im LincolnTheater in Worms. Satirisch, bissig und charmant knöpft sich die aus vielen TV-Sendungen („Nuhr im Ersten“, „Ladies Night“ etc.) bekannte Kabarett-Lady, WDR-Radiokolumnistin und alleinerziehende Mutter erneut die brennenden Themen unserer Zeit vor. Wer weiß schon genau, wer man ist? Ist man der Typ „Earth, Wind and Eier“ mit Hang zur eigenen Hühnerhaltung, aber gegen Windräder, sobald sie vorm Wohnhaus stehen? Wo fängt gesellschaftliche Verantwortung an und wo sind die Grenzen? Warum ist der Nachbar ein natur-affiner Stand-up-Paddeling-Fetischist, hat aber vorm Haus einen Schottergarten des Grauens? Wir verhalten uns ambivalent, und Mutter Erde hat langsam die Schnauze voll. Ein Abend über Patchwork im Wohnwagen, Nachhaltigkeit, Partnerportale, Cancel Culture, Kinder, Klimawandel, SUP, Prägung durch Eltern, Rassismus und Welpen-Schwemme aus dem Dognet. Denn seit dem Lockdown hat jeder ein Haustier. Wer keins hat, hat Alexa. Barbara Ruscher ist die großartige Kabarett-Bestie im doppelten Sinne – hemmungslos die Gesellschaft zerfleischend und zugleich beste Freundin des Publikums.

Eintrittskarten für diesen überaus unterhaltsamen Kabarett-Abend gibt es im Vorverkauf u.a. beim Nibelungen Kurier, Prinz-Carl-Anlage 20, 67547 Worms, sowie bei allen bekannten Ticket-Regional-Vorverkaufsstellen. Ebenfalls gibt es die Karten beim TicketService im WORMSER, Rathenaustraße 11. Der Eintrittspreis beträgt 20 Euro (an der Abendkasse 22 Euro).

Datum/Zeit
Datum - 02.02.2023
20:00 - 21:30

Ort
LincolnTheater

Kategorie(ien)

Lade Karte ...
Beitrag teilen Facebook Twitter