Sie sind hier: Home » Veranstaltungen » Schattenreise

Schattenreise

Cembaloabend: Medea Bindewald gastiert am 4. Oktober um 19.30 Uhr in der Lutherkirche

Die Konzerttätigkeit von Medea Bindewald führte sie zu zahlreichen europäischen Musikfestivals und Konzertreihen, darunter die Schlosskonzerte Bad Krozingen, die Bruchsaler Schlosskonzerte, der Heidelberger Frühling, das Festival de Música Antiga Barcelona, Stour Music (Kent, England), das Horniman Museum London, Handel & Hendrix in London und die Live-Sendung TonArt des WDR3.

Die Konzerttätigkeit von Medea Bindewald führte sie zu zahlreichen europäischen Musikfestivals und Konzertreihen, darunter die Schlosskonzerte Bad Krozingen, die Bruchsaler Schlosskonzerte, der Heidelberger Frühling, das Festival de Música Antiga Barcelona, Stour Music (Kent, England), das Horniman Museum London, Handel & Hendrix in London und die Live-Sendung TonArt des WDR3.

Das Programm der Cembalistin Medea Bindewald mit dem poetischen Titel „Schattenreise“ vereint Kompositionen aus vier Jahrhunderten.

Dunkle, kraftvolle Klänge und Sätze von zarter Melancholie verbinden sich zu einem intensiven Hörerlebnis. Titelgebend für das Programm ist Enno Kastens‘ 1995 komponiertes Rondeau „Schattenreise“, ein kontemplatives Werk von improvisatorischem Charakter, das zu freiem Assoziieren einlädt. Darüber hinaus erklingen unter anderem Johann Sebastian Bachs tiefgründige Partita VI in e-Moll BWV 830, Domenico Scarlattis elektrisierende Sonate in a-Moll K. 175 und Johann Jakob Frobergers Méditation sur ma morte future, ein Tombeau, in welchem die Zeit stillzustehen scheint.

Ungewohnte Klänge erwarten die Hörer in „Santoor Suite“ von Patrick John Jones (geb. 1989). Das Werk nimmt Bezug auf Klangähnlichkeiten zwischen dem Cembalo und der Santoor (auch: Santur), einem dem Hackbrett verwandten Instrument, das u. a. in der indischen Kunstmusik beheimatet ist. Medea Bindewald spielt auf ihrem eigenen Instrument, einem zweimanualigen Cembalo nach Blanchet, gebaut von Keith Hill.

Herausragende Kritiken
Die Interpretationen der in England lebenden Cembalistin bestechen durch Glaubwürdigkeit, Natürlichkeit und einen außergewöhnlichen Sinn für Klang. Mit ihrer künstlerischen Arbeit bewegt sie sich häufig abseits vom Mainstream. Ihre bei Coviello Classics erschienenen CDs, Jacques Duphly, pièces de clavecin (2014) und Jacob Kirkman, Lessons & Sonatas (2017), erhielten international herausragende Kritiken. Der Kirkman-CD verlieh der WDR3 das Prädikat 5 Sterne für Interpretaion und Repertoire. Beide CDs wurden von der französischen Fachzeitschrift Diapason mit 5 de Diapason ausgezeichnet.

Am Freitag, dem 4. Oktober, um 19.30 Uhr gastiert Medea Bindewald in der Wormser Lutherkirche.

Karten für das Konzert sind im Vorverkauf bei Bücher Bessler oder bei Kantor Christian Schmitt erhältlich. Telefonische Kartenreservierungen werden unter Telefon 06241/20 69 962 (Kantor Schmitt) entgegengenommen. Die Abendkasse ist ab 19 Uhr geöffnet.  Karten kosten 15 Euro, im Vorverkauf sind diese für 13 Euro erhältlich,  Schüler und Studenten zahlen 10 Euro. Kinder unter 12 Jahren haben freien Eintritt.

 

 

 

Datum/Zeit
Datum - 04.10.2019
19:30 - 21:00

Ort
Lutherkirche

Kategorie(ien)

Lade Karte ...