Sie sind hier: Home » Aus dem Nibelungenland » Verschenken oder tauschen statt ­wegwerfen
07.34 Uhr | 15. Januar 2020

Verschenken oder tauschen statt ­wegwerfen

Nibelungen Kurier: Neuer kostenloser Anzeigenservice ab heute

Ausrangierte Sessel könnten einem anderen noch gefallen.Foto: Pixabay.com

Ausrangierte Sessel könnten einem anderen noch gefallen.Foto: Pixabay.com

Von Vera Beiersdörfer | Die Stehlampe ist noch fast ungenutzt, passt aber nicht mehr zum neuen Sofa. Das Essservice von Oma ist zwar hübsch anzusehen, aber unzweckmäßig. Die alten Vorhänge passen so gar nicht zur neuen Tapete? Viele Dinge, die wir einst angeschafft haben, sind eigentlich viel zu schade zum Wegwerfen.

Aber wohin damit, wenn man sich neu einrichtet oder so gar keine Lust mehr darauf hat? Kinder wachsen schnell aus ihren Spielzeugen heraus – das Puppenhaus steht dann nur noch in der Ecke und das Fahrrad nimmt den Platz in der Garage weg. Vielleicht kann ja aber jemand anderes das eine oder andere davon noch gebrauchen und hat zudem Spaß daran? Wieso also sollte man nicht mehr benötigte Dinge achtlos zum Sperrmüll stellen oder in die Tonne hauen?

Kostenlos, aber nicht ­umsonst
Trotz angestrebter Plastikmüllvermeidung und To-go-Becher-Bashing lebt Deutschland weiter in einer Konsum- und Wegwerfgesellschaft. Je mehr gekauft wird, desto mehr wird weggeschmissen und die Müllberge wachsen weiter. Dies gilt vor allem für Gebrauchsgegenstände, Möbel und Kleidung. Um Weihnachten und Geburtstage herum, misten wir gerne unsere Schränke aus, um Platz für Neues zu schaffen. Viele der Gegenstände und Möbel, die dabei ohne mit der Wimper zu zucken entsorgt werden, sind faktisch jedoch unversehrt und meist voll funktionsfähig.

Wer diesem Wegwerf-Wahn entgegenwirken möchte, kann dies nun sogar kostenlos! Denn der Nibelungen Kurier bietet seinen Lesern als neuen Service an, dass Kleinanzeigen, deren Inserenten Dinge verschenken oder tauschen möchten, nichts mehr kosten. Ziel ist es, der Umwelt zuliebe Ressourcen zu schonen und Kosten für die Entsorgung zu sparen.

Wer also Ausrangiertes, das noch gut erhalten ist, nicht einfach entsorgen, sondern lieber verschenken oder gegen etwas anderes tauschen möchte, kann ab sofort eine Gratis-Kleinanzeige mit unserem Anzeigencoupon auf der Kleinanzeigenseite (heute auf Seite 12) nutzen.

Beitrag teilen Facebook Twitter

Geschrieben in Aus dem Nibelungenland

Kommentare sind geschlossen