Sie sind hier: Home » Worms und Ortsteile » Vier Generationen und eine Spende, die von Herzen kommt
13.25 Uhr | 15. September 2017

Vier Generationen und eine Spende, die von Herzen kommt

Prof. Skopnik nimmt 1.000 Euro für Frühchenverein Federleicht entgegen

Vier Generationen bei Spendenübergabe vereint: Jubilar Werner Römer (vorne) überreicht Prof. Skopnik (Mitte) seinen Spendenscheck. Mit dabei sind Tochter Christiane Grieser, Enkelin Kirsten Müller, Ehefrau Inge Römer, Zwillings-Papa Rafael Swierczyna (v.l.n.r.) und die beiden Urenkel Sophia und Philipp.

Vier Generationen bei Spendenübergabe vereint: Jubilar Werner Römer (vorne) überreicht Prof. Skopnik (Mitte) seinen Spendenscheck. Mit dabei sind Tochter Christiane Grieser, Enkelin Kirsten Müller, Ehefrau Inge Römer, Zwillings-Papa Rafael Swierczyna (v.l.n.r.) und die beiden Urenkel Sophia und Philipp.

Ein Generationstreffen der besonderen Art ereignete sich jüngst bei Prof. Dr. Heino Skopnik, Chefarzt der Kinderklinik des Klinikums Worms: Werner Römer war gemeinsam mit Frau, Tochter, Enkelin und Urenkeln ins Klinikum gekommen, um Prof. Skopnik den stolzen Spendenbetrag von 1.000 Euro zu übergeben.

Römer hatte anlässlich seines 90. Geburtstages auf Geschenke verzichtet und seine Gäste stattdessen um eine Spende für den „Frühchenverein Federleicht“ gebeten. Genau diesen Verein bei seiner Arbeit zugunsten der Kleinsten der Kleinen zu unterstützen, war für den Jubilar eine ganz persönliche Herzensangelegenheit: Seine beiden Urenkel Sophia und Philipp kamen selbst als Frühchen zur Welt und wurden von Prof. Skopnik und seinem Team liebevoll betreut. Heute geht es den Zwillingen gut, worüber der stolze Uropa sehr glücklich ist. Umso mehr freut es Römer und seine Familie, dass ein so hoher Spendenbetrag zusammen gekommen ist.

Beitrag teilen Facebook Twitter

Geschrieben in Worms und Ortsteile

Kommentare sind geschlossen