Sie sind hier: Home » Worms und Ortsteile » Vollbesetztes Schützenhaus

Vollbesetztes Schützenhaus

Siegerehrung zum Preisschießen der Pfeddersheimer Vereine mit einem dreifach kräftigen „Gut Schuss"

Das gewonnene Geld des Gewinnes der ersten Mannschaft der SPD soll zu Gunsten von Kinderspielgeräten am Wiesenbrünnchen gestiftet werden.

Das gewonnene Geld des Gewinnes der ersten Mannschaft der SPD soll zu Gunsten von Kinderspielgeräten am Wiesenbrünnchen gestiftet werden.

Zur Siegerehrung des Preisschießens unter den Pfeddersheimer Vereinen war das Schützenhaus vollbesetzt. Nach der Begrüßung des Hausherren, 1. Vorsitzender Jochen Groll, richtete der stellvertretende Ortsvorsteher Jens Thill einige Worte an die Anwesenden. Thill würdigte die Aktivitäten und das Engagement der Vereine im Allgemeinen und das „Vereinsschießen“ der Schützengesellschaft im Besonderen. Er unterstrich, dass diese Veranstaltung die Pfeddersheimer Vereine und Gruppierungen zusammenführt und man sich auf sportlich kameradschaftlicher Ebene näher kennenlernt und austauscht. Gerade in den Vororten stemmen Vereine viele soziale Aufgaben und bringen sich aktiv ins Ortsgeschehen ein. Ohne diese Tatkraft blieben viele Projekte auf der Strecke. Dafür sprach Thill allen Vereinen seinen Dank aus.

Schlusslichter erhalten eine Dose Leberwurst

Im Anschluss leitete der 1. Vorsitzende der Schützengesellschaft zügig zur Siegerehrung über. Schließlich nahmen 32 Mannschaft aus 19 Vereinen mit 124 Personen am Preisschießen teil. Wie bei der SG üblich, bekamen die Schlusslichter der Tabelle eine Dose Leberwurst. In der Mannschaftswertung war es das Team 1 der TSG Fußball Jugendtrainer. Die Spannung stieg als Groll die weiteren Platzierungen verließ und zu Letzt noch drei Teams ausstanden. Über den 3. Platz freute sich die Herrenmannschaft des SSC Trappenberg, die mit nur 22 Ringen ihren Damen, welche den 5. Platz belegten, voraus waren. Auch die neugegründete Freie Liste Pfeddersheim wettstreitete nicht nur gegen die anderen Vereine, sondern auch innerhalb des Vereins gegen das Team des jeweils anderen Geschlechts. Das verstärkte natürlich den Ansporn dieser beider Vereine. Wie im richtigen Leben, setzten sich die FLP-Frauen deutlich gegen ihre Männer durch. Sie belegten Platz 17, wobei die Männer-Mannschaft nur auf Platz 27 landete.

Großer Applaus

Zweiter wurden die Freien Turner mit knappem Vorsprung von lediglich 0,4 Ringen. Den Sieg trug die erste Mannschaft der SPD mit einem hervorragenden Ergebnis von 567,3 Ringen davon. Das Team bestand aus Kirsten Martin, Michael Zilles, Marcel Beck und Valery Grünwald. Stellvertretend nahmen Michaela Martin, Heidi Lameyer und Jens Thill den Siegespokal und das Preisgeld entgegen. Spontan entschlossen sie sich dazu, das Geld der Aktion Adventsfenster zu Gunsten von Kinderspielgeräten am Wiesenbrünnchen zu stiften. Damit erklärte sich auch die Gewinnermannschaft, nach Rücksprache per Handy, einverstanden. Dafür ernteten sie großen Applaus der Anwesenden.

Bei der Auszählung der Einzelergebnisse lagen die letzten Drei so dicht beieinander, dass alle drei eine Leberwurst erhielten. Dies waren Dirk Piker und Karl-Heinz Hendrich von der TSG Fußball und Ursel Wendel, die für die Freien Turner am Start war. Die Letztplazierten empfanden diese Geste nicht als Trostpreis, sondern als Anerkennung dabei gewesen zu sein. Die überragende Siegerin war Kisten Martin (SPD) mit dem stolzen Ergebnis von 197,9 Ringen. Mit genau einem Ring weniger errang Arne Jacoby den 2. Platz für die Freien Turner. Den 3. Platz gewann Falko Schembs vom SSC Trappenberg mit der ebenfalls super Leistung von 192,8 Ringen. Der Titelverteidiger von 2017, der Gesangverein 1845, musste sich diesmal mit dem 7. Platz zufriedengeben.

Zum Schluss bedankte sich der Oberschützenmeister bei allen Vereinen für die Teilnahme und bei den Helfern für deren Unterstützung. Die Schützen gratulierten allen Gewinnern mit einem dreifach kräftigen „Gut Schuss“.

Beitrag teilen Facebook Twitter

Geschrieben in Worms und Ortsteile

Kommentare sind geschlossen

Nibelungen Kurier - Zutrittsprüfung

Herzlich willkommen
beim Internet-Auftritt des Nibelungen Kurier – der Gratiszeitung für Worms und das Nibelungenland.

Seit rund 35 Jahren geben wir zweimal wöchentlich eine gedruckte Ausgabe heraus. Zusätzlich bieten wir diesen kostenlosen Onlinedienst an, auf dem wir täglich das Neueste aus Worms und der Region für Sie bereitstellen. Sowohl die gedruckte als auch die Onlineausgabe sind werbefinanziert.

Warum sehe ich nibelungen-kurier.de nicht?

Sollten Sie Probleme haben, versuchen Sie es mit einem alternativen Browser zum Beispiel:

Für Rückfragen stehen wir Ihnen unter info@nibelungen-kurier.de gerne zur Verfügung.


Impressum
Nibelungen Kurier Verlag GmbH
Print-Carl-Anlage 20
67547 Worms
Telefon: 06241 9578-0
Fax: 06241 9578-78
info@nibelungen-kurier.de

Geschäftsführer: Frank Meinel und Dieter Schaller
Amtsgericht Mainz, HRB 11190
Umsatzsteuernummer-ID DE 1499 65202
Verantwortlich für den Inhalt: Frank Meinel

Datenschutzerklärung