Sie sind hier: Home » Worms und Ortsteile » Von Loriot bis zum Zauberlehrling
09.42 Uhr | 25. Juli 2020

Von Loriot bis zum Zauberlehrling

PROGRAMM 2020/21: Neuer Spielplan für Wormser Theater, Kultur- und Tagungszentrum erschienen / Viele Highlights / Vorverkauf gestartet

Country-Fans dürfen sich schon jetzt auf Tom Astor freuen. Foto: Johannes Hoffmann

Der neue Spielplan des Wormser Theater, Kultur- und Tagungszentrums ist da und zeigt sich auch in der der Spielzeit 2020/2021 gewohnt vielfältig! Das Team des Wormser Theaters hat trotz der aktuell schwierigen Situation ein attraktives und umfangreiches Programm zusammengestellt. Von Kunstausstellungen über Comedy und politischem Kabarett bis hin zu klassischem Theater und Konzerten aller Musikrichtungen – in der neuen Saison ist kaum ein Genre nicht vertreten. Zum dritten Mal ergänzt die Kooperation mit der Stadt Ludwigshafen und dem Festival Theater International das Angebot mit tollen Veranstaltungen für Kinder und Jugendliche. Die drei Theaterabonnements sowie das Konzertabonnement bieten wieder Rundum-Sorglos-Pakete für Theaterbegeisterte. Die Abos können ab sofort im TicketService im Wormser gebucht werden. Tickets für alle weiteren Veranstaltungen sind bereits auch beim Nibelungen Kurier, Prinz-Carl-Anlage 20, erhältlich. Das vollständige Programm sowie den Spielplan zum Download gibt es unter www.das-wormser.de. Der Freiverkauf der Abonnementveranstaltungen beginnt am Dienstag, dem 1. September.

„Wir freuen uns schon sehr darauf, hoffentlich bald wieder Besucher zu vielen tollen Veranstaltungen in unserem Haus begrüßen zu dürfen“, so Oliver Mang, Leiter des Wormser Theaters und Kulturzentrums: „Nicht nur, weil Theater meine Leidenschaft ist, sondern auch, weil Kultur unser aller Leben so viel bunter macht, hoffen wir, dass die Saison wie geplant stattfinden kann. Sollte dies aufgrund aktueller Vorgaben nicht in Gänze möglich sein, muss kein Besucher, der ein Ticket erworben oder ein Abonnement abgeschlossen hat, fürchten, einen finanziellen Nachteil zu haben.“ Kunden, die Tickets einer Veranstaltung gekauft haben, die ersatzlos entfällt, erhalten wahlweise einen Gutschein oder ihr Geld zurück. Bei Entfall einer Abonnementveranstaltung wird der prozentuale Anteil erstattet. Bei einem Theaterabonnement wäre dies ein Sechstel des Preises, beim Konzertabonnement ein Fünftel. Die Vorbereitung des neuen Spielplans fand inmitten der Corona-Pandemie statt, welche die Gestaltung maßgeblich beeinflusst hat. Aktuelle Informationen zu möglichen Verschiebungen und Absagen gibt es auf der ständig aktualisieren Homepage unter www.das-wormser.de.

Neue Spielzeit voller Highlights für jeden Geschmack

Frivol, verrucht und mondän ist die glanzvolle Jubiläumsshow „Glanz auf dem Vulkan – Die 20er-Jahre-Revue“ mit Tänzerinnen aus der Erfolgsserie „Babylon Berlin“. Szenen und Gedichte des unvergessenen Meisters des schrägen Humors und des Sprachwitzes – Heinz Erhardt – trägt der Schauspieler Walter Renneisen in seinem Programm „Heinz Erhardt – Von der Pampelmuse geküsst“ vor. Musikalisch begleitet wird er von einer der bemerkenswertesten Pianistinnen unserer Zeit: Ekaterina Kitáeva. Die beiden Schauspielerinnen Dana Golombek von Senden und Claudia Schmutzler widmen sich in einer szenischen Lesung von „Thelma & Louise“ dem gleichnamigen oscarprämierten Road-Movie von 1991.

In der rasanten Revue „Loriot – Dramatische Werke“ zeigt die Landesbühne Rheinland-Pfalz die absoluten Höhepunkte des Humoristen Vicco von Bülow. Spannung verspricht das Kriminalstück „Ein Mord wird angekündigt – Ein Fall für Miss Marple“, in dem die sympathische Protagonistin einen äußerst rätselhaften Fall lösen muss. Diese beiden Termine sind Teil der Seniorentheater-Reihe, die sonntags nachmittags vor allem Operetten und spannende Krimis nicht nur für ältere Zuschauer bietet.

Die Lachmuskeln werden im Comedy- und Kabarett-Programm ordentlich strapaziert. So gibt Maddin Schneider in seinem neuen Programm „Denke macht Kopfweh!“ exklusive Einblicke in sein Oberstübchen. Luise Kinseher beschäftigt sich hingegen mit einer Frage globalen Ausmaßes: Welche Bedeutung hat Bayern vom Weltraum aus betrachtet? Politik und Gesellschaft bekommen bei den absoluten Schwergewichten des deutschen Kabaretts, Matthias Richling und Christoph Sieber, ordentlich ihr Fett weg. Kabarettist Robert Kreis schwärmt währenddessen in seinem Programm „Großstadtfieber“ vom Berlin der Goldenen Zwanziger.

Neben zahlreichen und hochkarätigen klassischen Konzerten und Solisten von Weltrang wie die Klarinettisten Sabine Meyer und Daniel Ottensamer, die Pianistin Claire Huangci oder die Sopranistin Anja Kaesmacher, bietet die neue Saison im Wormser auch wieder Pop- und Rockkonzerte. So kommen Fans harter Klänge bei den Shows von „We Salute You – World´s Biggest Tribute to AC/DC“ und „Feuerengel – A Tribute to Rammstein“ voll auf ihre Kosten. „Heroes – A David Bowie Tribute“ präsentiert das Werk eines Ausnahmekünstlers. Auch Country-Liebhaber können sich freuen: Mit Tom Astor kommt einer der Superstars der Szene nach Worms.

Die Kooperation mit dem Ludwigshafener Festival Theater International geht im März mit spannendem Figurentheater für die Kleinen ab drei Jahren in die nächste Runde. So bringt unter anderem das Stück „Der Zauberlehrling“ Goethes Gedicht in einer musikalischen und kindgerechten Version auf die Bühne. „Die Zusammenarbeit mit der Stadt Ludwigshafen ermöglicht uns nicht nur ein umfangreiches Programm für die ganz jungen Besucher, sondern auch für ältere Kinder und Jugendliche“, erklärt Mang. Dazu gehört beispielsweise das Jugendstück „Dschabber“, in dem zwei Jugendliche aus gänzlich unterschiedlichen Gründen mit Vorurteilen und Ausgrenzung zu kämpfen haben.

Beitrag teilen Facebook Twitter

Geschrieben in Worms und Ortsteile

Kommentare sind geschlossen