Sie sind hier: Home » Worms und Ortsteile » Für Frauen als Opfer von Gewalt in engen sozialen Beziehungen
17.26 Uhr | 31. Januar 2018

Für Frauen als Opfer von Gewalt in engen sozialen Beziehungen

Der Soroptimist International Club Worms unterstützt den „Weißen Ring“ mit 1.500 Euro / Nächster Benefiz-Event am 9. März im „Weinladen Borgnolo“

Peter Höding und Brigitte Oswald (1. und 4. von links mit Urkunde). Foto: Robert Lehr

Peter Höding, Brigitte Oswald und Filippo Borgnolo (1., 4. und 5. von rechts). Foto: Robert Lehr

VON ROBERT LEHR Bewusst machen – bekennen – bewegen! Unter diesem internationalen Motto seines weltweiten Mutterclubs möchte auch der Soroptimist International Club Worms (SI), verbindende Netzwerke schaffen und diese nutzen, um auch vor Ort die Belange von Frauen und Kindern wirkungsvoll zu unterstützen.

Mit ihren Projekten möchten die Wormser Soroptimistinnen im engeren und weiteren gesellschaftlichen Umfeld auf Probleme aufmerksam, Lösungen entwickeln und dadurch Änderungsprozesse in Politik und Zivilgesellschaft in Gang zu bringen.

Wichtiger Ansprechpartner für Hilfesuchende
Neben anderen Projekten unterstützen die Wormser Damen daher aktuell auch den „Weißen Ring“. Die Spende von 1.500 Euro geht an die Opferhilfeorganisation als Ansprechpartner für Hilfesuchende, der die Betreuung von Kriminalitätsopfern übernimmt – so auch der Betroffenen von Gewalt in engen sozialen Beziehungen, vor allem im Falle von Gewalt gegen Frauen.

Zur heutigen Spendenübergabe im „Weinladen Borgnolo“ am Wormser Weckerlingplatz kamen neben der aktuellen Präsidentin des Clubs in Worms, Brigitte Osswald, auch Peter Höding, Leiter des „Weißen Ringes“ Außenstelle Stadt Worms und Kreis Alzey-Worms.

Die stolze Spendensumme kam durch Eintrittsgelder der letzten „3. BenefizWeinAfterWorkParty“ im „Weinladen Borgnolo“ zustande. Dessen Besitzer Philippo Borgnolo hatte seine Weinbar mit ihrem Hof dem Soroptimist Club kostenfrei für deren Veranstaltung zur Verfügung gestellt.

4. BenefizWeinAfterWorkParty am 9. März
Schon am Freitag, dem 9. März, von 17 bis 22 Uhr wird dort auch die „4. BenefizWeinAfterWorkParty“ stattfinden. Die DJ s Lars m.o.d. und Michael Knoch werden dann erneut für die Musik sorgen, während die erlesenen Weine und Sekte des Weinladens sowie die „Seelenfutter Manufactur“ mit ihren Foodtruck, für kulinarische Erlebnisse sorgen wird.

Der Eintritt für das „Socializen“ und Tanzen für einen guten Zweck kommt an diesem Abend dem Warbede Frauenzentrum e.V. zugute, die auch schon früher von dem SI mit finanzieller Unterstützung bedacht wurde.

Beitrag teilen Facebook Twitter

Geschrieben in Worms und Ortsteile

Kommentare sind geschlossen