Sie sind hier: Home » Fußball » Vor dem Anpfiff …

Vor dem Anpfiff …

... das Fußballgeschehen am Wochenende

Marco Andres (beim Kopfball) und seine Mitspieler von der TSG Heppenheim brachten dem C-Klassen-Süd Spitzen-reiter SV 1914 Pfeddersheim mit 1:0 die erste Heimniederlage bei. Foto: madi

Regionalliga Südwest
VfR Wormatia Worms – VfB Stuttgart II (Sa., 14 Uhr)

Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar
TSV Schott Mainz – TSG Pfeddersheim (Sa., 14.30 Uhr)
Nach dem mit viel Lob bedachten Pokalspiel, trotz der unglücklichen 1:2-Niederlage gegen den Regionalligisten VfR Wormatia Worms, dem folgenden 4:3-Heimsieg am letzten Samstag gegen den FV Diefflen mit den allerletzten Kraftreserven, ist TSG-Trainer Marc Heidenmann froh, dass diese Woche wieder ein normales Trainingspensum absolviert werden konnte. Auch unter dem Aspekt der Rekonvaleszenz seiner Spieler. Mit dem Ex-Regionalligisten und unmittelbaren Tabellennachbarn Schott Mainz steht eine alles andere als leichte Aufgabe bevor. Dort soll die Mannschaft auch wieder ambitionierteren Fußball demonstrieren
Landesliga Ost
SV Geinsheim – SV Gimbsheim
VfR Wormatia Worms II – TSG Bretzenheim (So.14.45 Uhr)
Nach den unschönen Zwischenfällen in Herxheim, als die international besetzte Wormatia-Elf unter der Gürtellinie von weltfremden Herxheimer Zuschauern angemacht wurde und man am Ende auch mit 1:3 den Kürzeren zog, mussten die Wormaten im Nachholspiel am letzten Mittwoch in der EWR-Arena mit einem 4:4 gegen den SV Phönix Schifferstadt zufrieden sein. Einmal mehr war es Koki Matsumoto, der wenigstens für den einen Punkt sorgen konnte. Am Sonntag kommt der Tabellenzweite TSG Bretzenheim nach Worms und es müsste schon viel Positives zusammen kommen, damit man den Wormaten gar drei Punkte zutrauen könnte. Es dauert sicherlich noch eine Weile, ehe die Mannschaft sich als homogene Einheit zeigen kann. Gefestigt scheinen auch die Gimbsheimer nicht. Musste man doch am letzten Sonntag gegen eine wenig sympathische Mannschaft des TuS Altleiningen mit einem 1:1 zufrieden sein. Als unnötigen Bonus gab es zwei rote Karten für Oliver Spies und Phil Wesner, weil man sich provozieren ließ. Für die Gäste jeweils einmal Rot und Gelb-Rot. Beim Drittletzten in Geinsheim wollen sich die Schützlinge von Trainer Marc Franken aber wieder von einer besseren Seite zeigen.

Bezirksliga Rheinhessen
FC Germania Eich – SV Italclub Mainz
VfR Nierstein – TSG Pfeddersheim II
Fortuna Mombach – SV Horchheim
Fontana Finthen – VfL Gundersheim (So.,14.30 Uhr)
Beim Aufsteiger Germania Eich hat man mangels Erfolgslosigkeit mit erst drei Punkten aus einem dutzend Spiele letzlich die Reißleine gezogen und Trainer Holger Heidenmann frei gestellt. Beim Nachholspiel in Klein-Winternheim standen die Spieler Felix Weber und Jonas Hermann vorerst in der Verantwortung, was aber auf Anhieb noch keine Verbesserung der Situation brachte und man mit einer weiteren 0:4-Niederlage die Heimreise antreten musste. Am Sonntag kommt es in Eich zum Duell der Kellerkinder, liegt doch der Gast SV Italclub Mainz mit sechs Punkten nur einen Platz vor den Germanen.
Bei der Pfeddersheimer TSG Reserve scheint auch etwas der Wurm drin, so dass es in Nierstein derzeit schwer fallen dürfte zu punkten. Keine leichte Aufgabe steht den „Jungen Wilden“ des SVH beim Verfolgerduell in Mombach bevor. Zwei Tabellennachbarn treffen auch in Finthen aufeinander, wobei schon ein Punkt für Gundersheim wichtig wäre.

A-Klasse Alzey-Worms Süd
TuS Framersheim – TuS Weinsheim
TSV Gundheim – TSV Armsheim
SV Horchheim II – SC Dittelsheim-Heßloch
Ataspor Worms – Eintracht Herrnheim (So.,14.30 Uhr)
TG Westhofen – SG Wiesbachtal (So., 14.45 Uhr)
Für die nach dem 4:1-Sieg am letzten Mittwoch wieder an der Tabellenspitze stehenden Herrnsheimer steht bei der Elf von Ataspor Worms eine hohe Hürde bevor. Das war schon beim Kreis-Pokalspiel der Fall, als die Eintrachtler nach einem 2:2 nach Verlängerung im Elfmeterschießen weiter kamen. Gundheim, SVH II und TG Westhofen sind als Sieger zu erwarten.

B-Klasse Alzey-Worms Süd
FC Germania Eich II – FSV Abenheim
TSV Gundheim II – FSV 03 Osthofen (So., 12.30 Uhr)
TuS Monsheim – SV Leiselheim
SV Normannia Pfiffligheim – SG Eisbachtal
SV Suryoye Worms –TuS Wiesoppenheim
Rhen. Rheindürkheim –FC Blau-Weiß Worms
SV Rheingold Hamm – TSG Bechtheim
ASV Nibelungen Worms –TuS Hochheim (So. 14.30 Uhr)

C-Klasse Alzey-Worms Süd
TuS Monsheim II – SV Leiselheim II
Rhen. Rheindürkheim II – Eintracht Herrnsheim II
VfR Alsheim II – SV 1914 Pfeddersheim (So., 12.30 Uhr)
SG Fl.-Dalsheim/Flomborn II – FT Alemannia 02 Worms
SG Kickers Worms – FSV 03 Osthofen II
SV Gimbsheim II – TuS Wiesoppenheim II
TSG Heppenheim – TuS Hochheim II (So.,14.30 Uhr)

C-Klasse Alzey-Worms Mitte
TuS Framersheim II – TuS Weinsheim II
TuS Biebelnheim II – VfL Gundersheim II
TG Westhofen II – SG Wiesbachtal II (So., 12.30 Uhr)
VfR Alsheim –  TuS Dorn-Dürkheim (So., 14.30 Uhr)

Frauen-Regionalliga Südwest
VfR Wormatia Worms – SG 99 Andernach
(Die Partie wurde vom Sonntag auf Samstag, um 18.15 Uhr, vorverlegt)

 

Beitrag teilen Facebook Twitter

Geschrieben in Fußball, Sport

Schreiben Sie ein Kommentar

6 + 7 =
8 + 2 =
4 + 8 =

Nibelungen Kurier - Zutrittsprüfung

Herzlich willkommen
beim Internet-Auftritt des Nibelungen Kurier – der Gratiszeitung für Worms und das Nibelungenland.

Seit rund 35 Jahren geben wir zweimal wöchentlich eine gedruckte Ausgabe heraus. Zusätzlich bieten wir diesen kostenlosen Onlinedienst an, auf dem wir täglich das Neueste aus Worms und der Region für Sie bereitstellen. Sowohl die gedruckte als auch die Onlineausgabe sind werbefinanziert.

Warum sehe ich nibelungen-kurier.de nicht?

Sollten Sie Probleme haben, versuchen Sie es mit einem alternativen Browser zum Beispiel:

Für Rückfragen stehen wir Ihnen unter info@nibelungen-kurier.de gerne zur Verfügung.


Impressum
Nibelungen Kurier Verlag GmbH
Print-Carl-Anlage 20
67547 Worms
Telefon: 06241 9578-0
Fax: 06241 9578-78
info@nibelungen-kurier.de

Geschäftsführer: Frank Meinel und Dieter Schaller
Amtsgericht Mainz, HRB 11190
Umsatzsteuernummer-ID DE 1499 65202
Verantwortlich für den Inhalt: Frank Meinel

Datenschutzerklärung