Sie sind hier: Home » Eishockey » Weitere Veränderungen bei den Adlern

Weitere Veränderungen bei den Adlern

Der Mannheimer Eishockeyclub verpflichtet Janik Möser und kooperiert wieder mit Heilbronner Falken / Jochen Hecht verlässt Adler

Jochen Hecht wird in der Spielzeit 2018/19 nicht mehr als Co-Trainer der Adler fungieren. Foto: „AS-Sportfoto / Sörli Binder“

Jochen Hecht wird in der Spielzeit 2018/19 nicht mehr als Co-Trainer der Adler fungieren. Foto: „AS-Sportfoto / Sörli Binder“

Von Gernot Kirch Mit Janik Möser haben die Mannheimer Adler einen weiteren Verteidiger unter Vertrag genommen. Janik Möser ist ein ehemaliger Jungadler, der nun in die Quadratestadt zurückkehrt. Der Verteidiger erhält bei den Adlern einen Zweijahresvertrag und wird mit einer Förderlizenz für DEL2-Kooperationspartner Heilbronn ausgestattet. Möser, der gebürtig aus Mannheim stammt, durchlief in seiner Heimatstadt alle Nachwuchsstationen. Nach drei Jahren mit zwei DNL-Titeln bei den Jungadlern entschied sich der inzwischen 22 Jahre alte Verteidiger für den Sprung nach Übersee, wo er zunächst für die Muskegon Lumberjacks in der USHL auflief und in den vergangenen vier Spielzeiten für die Ohio State University in der nordamerikanischen Collegeliga NCAA aufs Eis ging.
„Janik ist ein unheimlich ehrgeiziger und talentierter Verteidiger. Wir freuen uns, dass er sich dafür entschieden hat, seine Profikarriere bei uns zu beginnen. Wir bekommen mit Janik einen jungen, laufstarken Verteidiger, der bestens ausgebildet ist und für den neuen Weg bei den Adlern steht“, so Adler-Geschäftsführer Daniel Hopp zur Verpflichtung des 1,80 Meter großen und 87 Kilo schweren Linksschützen.

Jochen Hecht kein Co-Trainer mehr

Jochen Hecht wird zur kommenden Saison nicht mehr hinter der Bande der Adler Mannheim stehen. Der 40-Jährige gab vorerst seinen Abschied aus der Organisation bekannt.
Hecht beendete nach der Saison 2015/16 seine aktive Karriere und wechselte als Development Coach in die Organisation der Adler. Gleichzeitig sammelte der gebürtige Mannheimer an der Seite von Bundestrainer Marco Sturm erste Trainererfahrungen bei der deutschen Nationalmannschaft. Zur Spielzeit 2017/18 komplettierte der dreifache DEL-Meister das Trainerteam der Adler. Zunächst mit Sean Simpson und Colin Müller, ab Dezember an der Seite von Bill Stewart.
„Wir haben uns in den letzten Tagen mit Jochen in gewohnter Offenheit ausgetauscht. Wir werden auch künftig regelmäßig in Kontakt bleiben und schauen, wie eine zukünftige Zusammenarbeit aussehen kann. Jochen möchte sich um seine Trainerscheine bemühen, was wir sehr begrüßen. Jochen ist durch und durch Mannheimer und ich bin sicher, dass wir eng verbunden bleiben werden“, ist laut Adler-Geschäftsführer Daniel Hopp eine Zusammenarbeit in naher Zukunft durchaus denkbar. Ob die vakante Position des zweiten Co-Trainers neu besetzt wird, ist aktuell noch nicht entschieden.

Adler kooperieren wieder mit Heilbronn

Aber der Spielzeit 28/19 werden die Mannheimer Adler wieder mit Zweitligist Heilbronn Falken zusammenarbeiten. Somit können Nachwuchscracks der Adler, die mit einer Förderlizenz ausgestattet sind, wieder bei den Heilbronner Falken auflaufen und Spielpraxis sammeln. Die räumliche Nähe der Städte erlaubt es zudem, dass die Cracks auch kurzfristig zwischen den Standorten wechseln können.

Beitrag teilen Facebook Twitter

Geschrieben in Eishockey, Sport

Kommentare sind geschlossen

Nibelungen Kurier - Zutrittsprüfung

Herzlich willkommen
beim Internet-Auftritt des Nibelungen Kurier – der Gratiszeitung für Worms und das Nibelungenland.

Seit rund 35 Jahren geben wir zweimal wöchentlich eine gedruckte Ausgabe heraus. Zusätzlich bieten wir diesen kostenlosen Onlinedienst an, auf dem wir täglich das Neueste aus Worms und der Region für Sie bereitstellen. Sowohl die gedruckte als auch die Onlineausgabe sind werbefinanziert.

Warum sehe ich nibelungen-kurier.de nicht?

Sollten Sie Probleme haben, versuchen Sie es mit einem alternativen Browser zum Beispiel:

Für Rückfragen stehen wir Ihnen unter info@nibelungen-kurier.de gerne zur Verfügung.


Impressum
Nibelungen Kurier Verlag GmbH
Print-Carl-Anlage 20
67547 Worms
Telefon: 06241 9578-0
Fax: 06241 9578-78
info@nibelungen-kurier.de

Geschäftsführer: Frank Meinel und Dieter Schaller
Amtsgericht Mainz, HRB 11190
Umsatzsteuernummer-ID DE 1499 65202
Verantwortlich für den Inhalt: Frank Meinel

Datenschutzerklärung