Sie sind hier: Home » Worms und Ortsteile » „Wine meets music“

„Wine meets music“

Premiere der musikalischen Weinprobe beim Katholischen Kirchenmusikverein Pfeddersheim sorgt für begeistertes Publikum

Die Gäste bei „Wine meets music" konnten den Abend mit Pfeddersheimer Weinen und Musik vom Katholischen Kirchenmuskiverein genießen.

Die Gäste bei „Wine meets music“ konnten den Abend mit Pfeddersheimer Weinen und Musik vom Katholischen Kirchenmuskiverein genießen.

„Eine solche Veranstaltung hat in Pfeddersheim noch gefehlt und sollte im kommenden Jahr unbedingt wiederholt werden“, resümierte Günther Bleise, Vorsitzende des Ordens der Freunde des Pfeddersheimer Weins, am Ende der Veranstaltung am vergangenen Samstag. Trotz des schlechten Wetters konnte die Weinprobe, die ursprünglich am Pfeddersheimer Weinbrunnen geplant war, aufgrund kurzfristiger Umplanungen doch noch im Trockenen stattfinden. Mit einem Secco und dem Stück „Tiger Rag“ im Ohr startete der Abend. Jungmusiker des Vereins hatten die Veranstaltung organisiert und so verwunderte es auch nicht, dass einer der Jungmusiker, Benedikt Springer, die Gäste der bis auf den letzten Platz gefüllten Aula durch den Abend führte. Alle Pfeddersheimer Winzer hatten sich im Vorfeld dazu bereit erklärt, den Wein für die Weinprobe zu sponsern und geschickt wurde im Gespräch mit dem jeweiligen Winzer eine Verbindung zwischen dem Wein im Glas und der Musik des Musikvereins hergestellt.

So konnten die Gäste einen Riesling im Zusammenklang mit dem Stück „Billy Vaughn in Concert“, einen Chardonnay im Zusammenklang mit dem Stück „Les Humphries“, bei dem die Trompeten als Solisten zu hören sind, oder auch eine Scheurebe zu den Melodien der bekannten Band Abba verkosten. Auch den Klängen des modernen Stücks „Viva la Vida“ bei einem Grauen Burgunder, der Polka „Slavonicka“ bei einem Sauvignon Blanc oder auch dem italienischen Stück „Storie di tutti i giorni“ bei einem Silvaner schenkten die Gäste gerne ihr Gehör. Als Übergang zu den roten Weinen gab es einen fruchtigen Rosé in Verbindung mit dem Klassiker „99 Luftballons“ von Nena. Abgerundet wurde der Abend mit einem St. Laurent und einem Rotwein Cuvee, während die, während die Musiker des Vereins die Filmmusik zu „Gladiator“ und „Fascinating Drums“ mit einem Schlagzeugsolo zum Besten gaben. Erst nach mehreren Zugaben verließen die Musikerinnen und Musiker, die von Hans-Jürgen Springer als Interims-Dirigenten dirigiert wurden, die Bühne. Eine Vielzahl der Gäste ließen den Abend bis kurz vor Mitternacht mit dem ein oder anderen Glas Wein ausklingen.

Beitrag teilen Facebook Twitter

Geschrieben in Worms und Ortsteile

Schreiben Sie einen Kommentar

2 + 8 =
10 + 7 =
5 + 7 =

Nibelungen Kurier - Zutrittsprüfung

Herzlich willkommen
beim Internet-Auftritt des Nibelungen Kurier – der Gratiszeitung für Worms und das Nibelungenland.

Seit rund 35 Jahren geben wir zweimal wöchentlich eine gedruckte Ausgabe heraus. Zusätzlich bieten wir diesen kostenlosen Onlinedienst an, auf dem wir täglich das Neueste aus Worms und der Region für Sie bereitstellen. Sowohl die gedruckte als auch die Onlineausgabe sind werbefinanziert.

Warum sehe ich nibelungen-kurier.de nicht?

Sollten Sie Probleme haben, versuchen Sie es mit einem alternativen Browser zum Beispiel:

Für Rückfragen stehen wir Ihnen unter info@nibelungen-kurier.de gerne zur Verfügung.


Impressum
Nibelungen Kurier Verlag GmbH
Print-Carl-Anlage 20
67547 Worms
Telefon: 06241 9578-0
Fax: 06241 9578-78
info@nibelungen-kurier.de

Geschäftsführer: Frank Meinel und Dieter Schaller
Amtsgericht Mainz, HRB 11190
Umsatzsteuernummer-ID DE 1499 65202
Verantwortlich für den Inhalt: Frank Meinel

Datenschutzerklärung