Sie sind hier: Home » Worms und Ortsteile » „Worms ist vielfältig und bunt, aber garantiert nicht braun!“
19.51 Uhr | 20. Februar 2021

„Worms ist vielfältig und bunt, aber garantiert nicht braun!“

Statement von Oberbürgermeister Adolf Kessel zur Demo / Missbrauch für rechte Propaganda / Aus dem Polizeibericht: Versammlung verlief friedlich

Blick auf die Gegendemonstranten bei der Rechten-Kundgebung am Samstag in Worms, die sich lokal nur auf den Bereich um den Hauptbahnhof konzentrierte. Die Polizei untersagte einen geplanten Marsch zum Ludwigsplatz. Foto: Mirco Metzler/Die Knipser

„Die Erinnerung an die Opfer der verheerenden Bombenangriffe wach zu halten, verstehe ich als christliche Selbstverständlichkeit. Die durch solchen Gewalteinfluss zu Tode gekommenen Mitbürger jedoch für rechte Propaganda zu missbrauchen, verurteile ich aufs Schärfste“, betont Oberbürgermeister Adolf Kessel. „Nicht Hass und Gewalt erschaffen Frieden, sondern das friedliche Miteinander. Und dabei spielt es keine Rolle, woher ein Mensch kommt, welcher Religion er angehört oder welche Hautfarbe er aufweist, sondern dass er sich in die Gemeinschaft integriert und unsere Werte respektiert. Unser Land sieht sich einer zunehmenden Spaltung gegenüber. Daher ist es umso wichtiger, dass wir uns nicht spalten lassen und schon gar nicht von Leuten, die einer menschenverachtenden Ideologie nacheifern, verdeutlicht der Stadtchef. „Ich danke heute allen im Dienst gewesenen Einsatzkräften von der Polizei, unserem städtischen Kontroll- und Vollzugsdienst und den Rettungskräften von ganzem Herzen – sie waren die Garanten dafür, dass dieser Tag heute friedlich und ohne nennenswerte Zwischenfälle verlief und mit den zahlreich erschienenen Gegendemonstranten aus unserer bürgerlichen Mitte ein Zeichen gesetzt werden konnte mit der Botschaft „Worms ist vielfältig und bunt, aber garantiert nicht braun!“, so Adolf Kessel abschließend.

Aus dem Polizeibericht: Versammlung verlief friedlich

Worms (ots) – Am heutigen Samstag fand vor dem Wormser Bahnhof eine Versammlung statt. Die Partei Die RECHTE versammelte sich um 18 Uhr mit elf Personen auf dem St.-Albans-Platz. Es kam zu keinen besonderen Vorkommnissen. Bereits ab Beginn dieser Versammlung fanden sich in der unmittelbaren Nähe zeitweise bis zu 300 Personen zum Gegenprotest ein. Um eine Konfrontation zu vermeiden, wurde von der angemeldeten Kundgebungsörtlichkeit auf dem Ludwigsplatz Abstand genommen wurde. Auf Antrag des Versammlungsleiters wurde in einem Kooperationsgespräch einer anschließenden Kundgebung vor dem Bahnhof in Osthofen stattgegeben. Diese wurde um kurz nach 20 Uhr beendet und fand kein öffentliches Interesse.

Mehr Infos/Bilder vom Tag unter https://www.facebook.com/nibelungenkurier/

Beitrag teilen Facebook Twitter

Geschrieben in Worms und Ortsteile

Ein Kommentar für "„Worms ist vielfältig und bunt, aber garantiert nicht braun!“"

  1. EmmagegenRechts sagt:

    DANKE AN ALLE DIE DA WAREN UM GEGEN RECHTS ZU DEMONSTRIEREN