Sie sind hier: Home » Frankenthal » Zahlreiche Besucher bis Mitternacht

Zahlreiche Besucher bis Mitternacht

Kunst- und Einkaufsnacht in Frankenthal war ein voller Erfolg

Die Innenstadt Frankenthals lud zum Verweilen ein und das erfolgreich: Bis Mitternacht war buntes Treiben auf den prall gefüllten Straßen. Foto: Julia Helwig

Die Innenstadt Frankenthals lud zum Verweilen ein und das erfolgreich: Bis Mitternacht war buntes Treiben auf den prall gefüllten Straßen. Foto: Julia Helwig

Von Julia Helwig | Kunst erleben und das mit einem gemütlichen Stadtbummel durch die Geschäfte der Innenstadt verbinden, das konnten am vergangenen Freitagabend die Besucher der Kunst- und Einkaufsnacht in Frankenthal. Lokale und regionale Künstler präsentierten ihre Arbeiten und nahmen sich für einen Plausch gerne Zeit. Bis Mitternacht hatten die Geschäfte geöffnet und es herrschte reger Trubel in der Fußgängerzone und den angrenzenden Straßen. An einigen Stellen gab es fast kein Durchkommen mehr. Die entspannte Atmosphäre, gepaart mit schönen Kunstaustellungen, kam bestens an. Genauso sollte es sein.

Sichtlich gut gelaunt und ohne Hektik und Stress verbrachten die Gäste einen gemütlichen Abend bei lauen Sommertemperaturen. Dank des warmen Wetters waren die Außensitzplätze der Cafés und Restaurants bis auf den letzten Platz besetzt. Kulinarische Köstlichkeiten aus aller Welt konnte man an den vielen Buden verkosten. Da fiel die Wahl schon schwer. An ganz vielen Standorten gab es tolle Livemusik, von rockiger Popmusik bis hin zu Klassik war für jeden Geschmack etwas dabei. Auch der Rathausplatz oder das Speyerer Tor waren beliebte Treffpunkte für Kunstinteressierte. Wohin man blickte, es gab viel zu entdecken. In den Genuss einer Musicalvorstellung kamen zahlreiche Besucher an diesem Abend ebenfalls. In Kooperation mit der städtischen Musikschule führten Schauspieler des Theaters Alte Werkstatt die „Frankenthaler Geschichte“ auf, eine historische Zeitreise in die Geschichte der Kurpfalz. Und für die jüngsten Besucher, die mit ihren Mamas, Papas oder Großeltern noch ein wenig durch die Stadt spazieren durften, gab es zauberhafte Magie zu erleben. Volker Rudolph aus Beindersheim ließ die Herzen – nicht nur der Kinder – mit seinen außergewöhnlichen Figuren aus Luftballons höherschlagen. Zu späterer Stunde präsentierte er dann einen lebensgroßen Bären, den er aus Luftballons gefertigt hatte. Natürlich wollte der eine oder andere auch ein Erinnerungsfoto mit dem interessanten Kunstwerk haben.

Beitrag teilen Facebook Twitter

Geschrieben in Frankenthal

Kommentare sind geschlossen

Nibelungen Kurier - Zutrittsprüfung

Herzlich willkommen
beim Internet-Auftritt des Nibelungen Kurier – der Gratiszeitung für Worms und das Nibelungenland.

Seit rund 35 Jahren geben wir zweimal wöchentlich eine gedruckte Ausgabe heraus. Zusätzlich bieten wir diesen kostenlosen Onlinedienst an, auf dem wir täglich das Neueste aus Worms und der Region für Sie bereitstellen. Sowohl die gedruckte als auch die Onlineausgabe sind werbefinanziert.

Warum sehe ich nibelungen-kurier.de nicht?

Sollten Sie Probleme haben, versuchen Sie es mit einem alternativen Browser zum Beispiel:

Für Rückfragen stehen wir Ihnen unter info@nibelungen-kurier.de gerne zur Verfügung.


Impressum
Nibelungen Kurier Verlag GmbH
Print-Carl-Anlage 20
67547 Worms
Telefon: 06241 9578-0
Fax: 06241 9578-78
info@nibelungen-kurier.de

Geschäftsführer: Frank Meinel und Dieter Schaller
Amtsgericht Mainz, HRB 11190
Umsatzsteuernummer-ID DE 1499 65202
Verantwortlich für den Inhalt: Frank Meinel

Datenschutzerklärung