Sie sind hier: Home » Aus dem Nibelungenland » Zum 90. Jubiläum aus Dolgesheim nach Beuern-Buseck

Zum 90. Jubiläum aus Dolgesheim nach Beuern-Buseck

Dolgesheimer Trachtenkapelle war zu Besuch bei ihren Musikfreunden „Bruderkette Beuern-Buseck“

Foto: Christian Scholz

Foto: Christian Scholz

Nach mehreren Jahren war es am vergangenen Sonntag endlich wieder soweit. Die Dolgesheimer Trachtenkapelle reiste mit dem Bus zu ihren Musikfreunden, dem Gesangverein „Bruderkette Beuern-Buseck“, die ihr 90. Jubiläum feierten.

Nach einer fast zweistündigen Fahrt dauerte es nicht lange und die etwa 30 Musiker/innen der Trachtenkapelle Dolgesheim boten ein reichhaltiges Programm für Jung und Alt. Mit der böhmischen Musik im Gepäck und einer Spielart, der dem Original sehr nahe kommt, intonierten sie Werke wie „Auf der Vogelwiese“ und „Rosamunde“.

Als Solisten an den Trompeten wirkten Nadine Ocepek und Henrik Seitz mit dem alten Rheinländer „Bummel-Petrus“, den ein jeder vom Hören kennt und spätestens beim Refrain miteinstimmen kann. Auch ganze Instrumentengruppen wurden solistisch in den Vordergrund gestellt, so reisten die Saxofone ins Glück, die Trompeten glänzten mit „Goldene Trompeten“ und so durfte auch der „Klarinetten-Muckl“ der Holzbläser nicht fehlen. Dann wurde mit „Rock around the clock“ eine andere Stilrichtung eingeschlagen.

Auch die „Beatles“ dürfen in der Musikgeschichte nicht fehlen und so hatte sich Reinhard Lienerth die Arbeit gemacht und ein Medley zusammengestellt, dass es so kein zweites Mal auf der Welt gibt, jedoch auf der neuen CD „Wunschkonzert“ des Musikvereins für wiedermaliges Hören, die es übrigens bei allen Vereinsleuten zu erwerben gibt. Um die Halle so richtig aufzumischen, darum kümmerte sich der Jüngste der Truppe, der 13-jährige Schlagzeuger Milan Filippi.

Mit „Fascinating Drums“ zeigte er, was er sich durch fleißiges Üben erarbeitet hat und begeisterte somit das Publikum. Wer glaubte, dass das schon alles sei, der täuschte sich gewaltig, denn jetzt tauschte er den Platz mit seinem Lehrer Lukas Gröhl, der bereits jetzt zu den absoluten Profis gehört und zog Publikum und Kollegen in seinen Bann mit einem minutenlangen grandiosen Solo.

Auch leise Töne umjubelt
Für leisere Töne, doch genauso bejubelt, sorgte Eva Bloth mit ihrem Gesang zu „One moment in time“, weswegen sie auch nicht ohne Zugabe sich wieder setzen durfte. Unter den Bläsern herrscht ein ewiger Kampf zwischen den Trompetern und Klarinettisten, doch wenn sie einmal zusammenfinden, dann klingen sie zum Dahinschmelzen. So haben sich Petra Harth (Klarinette) und Henrik Seitz (Trompete) zusammengerauft mit „Air“ von Franz Watz.

Die Dolgesheimer Trachtenkapelle ist nicht nur für ihr vielfältiges Repertoire von böhmischer Blasmusik, über Pop, Rock, Schlager bis Swing-Musik bekannt, sondern auch, dass sie dank ihres Dirigenten Reinhard Lienerth in der Lage sind, auch eigene oder selbstbearbeitete Werke zu präsentieren. So spielten die Instrumentalisten „Das Beuerner Lied“ und überreichten die Original-Partitur für Blasorchester als Jubiläumsgeschenk. Tatkräftige Unterstützung für den guten Ton, sorgte Stefan Kolb am Mischpult und Christian Scholz als Fotograf der Kapelle.

Wer sich von dem reichhaltigen Programm der Trachtenkapelle Dolgesheim bezirzen lassen möchte, der hat kommenden Sonntag in Nackenheim auf der Kerb die nächste Gelegenheit. Alles Weitere unter www.trachtenkapelle-dolgesheim.de

Beitrag teilen Facebook Twitter

Kommentare sind geschlossen

Nibelungen Kurier - Zutrittsprüfung

Herzlich willkommen
beim Internet-Auftritt des Nibelungen Kurier – der Gratiszeitung für Worms und das Nibelungenland.

Seit rund 35 Jahren geben wir zweimal wöchentlich eine gedruckte Ausgabe heraus. Zusätzlich bieten wir diesen kostenlosen Onlinedienst an, auf dem wir täglich das Neueste aus Worms und der Region für Sie bereitstellen. Sowohl die gedruckte als auch die Onlineausgabe sind werbefinanziert.

Warum sehe ich nibelungen-kurier.de nicht?

Sollten Sie Probleme haben, versuchen Sie es mit einem alternativen Browser zum Beispiel:

Für Rückfragen stehen wir Ihnen unter info@nibelungen-kurier.de gerne zur Verfügung.


Impressum
Nibelungen Kurier Verlag GmbH
Print-Carl-Anlage 20
67547 Worms
Telefon: 06241 9578-0
Fax: 06241 9578-78
info@nibelungen-kurier.de

Geschäftsführer: Frank Meinel und Dieter Schaller
Amtsgericht Mainz, HRB 11190
Umsatzsteuernummer-ID DE 1499 65202
Verantwortlich für den Inhalt: Frank Meinel

Datenschutzerklärung