Sie sind hier: Home » Sport » Zum an der Tischkante knabbern

Zum an der Tischkante knabbern

Tischtennis-Bezirksoberliga Rheinhessen Süd: TV Leiselheim III unterliegt beim TTC Wörrstadt unglücklich mit 6:9

Den Titel „Man of the Match“ hätte Mario Rosato liebend gerne gegen einen Zähler seiner dritten Leiselheimer Herrenmannschaft im Meisterschaftsspiel der Bezirksoberliga Rheinhessen Süd beim TTC Wörrstadt eingetauscht. Das Team des 18-jährigen Linkshänders mit den rasanten Topspins unterlag 6:9.

Den Titel „Man of the Match“ hätte Mario Rosato liebend gerne gegen einen Zähler seiner dritten Leiselheimer Herrenmannschaft im Meisterschaftsspiel der Bezirksoberliga Rheinhessen Süd beim TTC Wörrstadt eingetauscht. Das Team des 18-jährigen Linkshänders mit den rasanten Topspins unterlag 6:9.

„Aber hier, wie überhaupt, kommt es anders, als man glaubt.“ Viele Zweizeiler des bekannten deutschen humoristischen Dichters und Zeichners Wilhelm Busch sind zu festen Redewendungen im Deutschen geworden. Manche davon passen gerade auch im Sport buchstäblich wie die berühmte Faust aufs Auge. Was auch für die dritte Herrenmannschaft des TV Leiselheim vor und während des Tischtennis-Matches der Bezirksoberliga Rheinhessen Süd beim TTC Wörrstadt galt. In Bestbesetzung angetreten hatte die Truppe um Teamchef Mustafa Ilengiz mal mindestens einen Zähler fest im Sinn. Doch es galt für die TVL-Dritte: „Aber hier, wie überhaupt, kommt es anders, als man glaubt.“ Wörrstadt gewann, wenn auch nach einer ausgeglichenen und vom Ausgang her lange offenen Partie etwas glücklich, mit 9:6.

Schnell in Rückstand geraten
Die Gäste gerieten schnell und überraschend 1:3 in Rückstand. Einzig das Leiselheimer Spitzen-Duo Markus Kronauer und Mario Rosato punkteten zu Beginn. „Ein Rückstand, dem wir irgendwie die ganze Partie über hinterher rannten“, analysierte Mustafa Ilengiz mit einem tiefen Seufzer in der Stimme. Ein Seufzer, der zum Ende des Matches den Teamchef selbst und seinen Mannschaftskollegen Roman Beyer vor Verzweiflung schier an der Tischkante knabbern ließ. Ilengiz und Beyer gaben beim Spielstand von 6:7 genau wie zuvor auch schon der ob einer Fußverletzung arg gehandicapte Team-Oldie Markus Kronauer drei knappe Matches erst im Entscheidungssatz ab.

Da blieben selbst die drei schönen Punkte der Leiselheimer Youngster Leon Scholz und des überragend agierenden Mario Rosato im mittleren Paarkreuz nur Makulatur. Am Ende bewahrheitete sich wieder einmal die Redewendung des deutschen Dichters.

Bezirksoberliga Rheinhessen Süd
TTC Wörrstadt vs. TV Leiselheim III 9:6
Punkte TVL III: Markus Kronauer/Mario Rosato, Markus Kronauer, Leon Scholz, Mario Rosato (2), Mustafa Ilengiz.

 

Beitrag teilen Facebook Twitter

Geschrieben in Sport, Tischtennis

Schreiben Sie ein Kommentar

1 + 8 =
2 + 8 =
10 + 10 =

Nibelungen Kurier - Zutrittsprüfung

Herzlich willkommen
beim Internet-Auftritt des Nibelungen Kurier – der Gratiszeitung für Worms und das Nibelungenland.

Seit rund 35 Jahren geben wir zweimal wöchentlich eine gedruckte Ausgabe heraus. Zusätzlich bieten wir diesen kostenlosen Onlinedienst an, auf dem wir täglich das Neueste aus Worms und der Region für Sie bereitstellen. Sowohl die gedruckte als auch die Onlineausgabe sind werbefinanziert.

Warum sehe ich nibelungen-kurier.de nicht?

Sollten Sie Probleme haben, versuchen Sie es mit einem alternativen Browser zum Beispiel:

Für Rückfragen stehen wir Ihnen unter info@nibelungen-kurier.de gerne zur Verfügung.


Impressum
Nibelungen Kurier Verlag GmbH
Print-Carl-Anlage 20
67547 Worms
Telefon: 06241 9578-0
Fax: 06241 9578-78
info@nibelungen-kurier.de

Geschäftsführer: Frank Meinel und Dieter Schaller
Amtsgericht Mainz, HRB 11190
Umsatzsteuernummer-ID DE 1499 65202
Verantwortlich für den Inhalt: Frank Meinel

Datenschutzerklärung