Wir passen den Inhalt an die neue Größe Ihres Fensters an. Einen Moment bitte ...
Die Nibelungen Kurier Seite benutzt cookies. Wenn Sie diese Website weiter nutzen, erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.
Welche cookies wir benutzen dürfen, können Sie in unserer Datenschutzerklärung selbst bestimmen. Verstanden
Sie sind hier: Home » Aus dem Nibelungenland » Zum zehnten Mal mit drei Buchstaben zum Wohlfühlgewicht

Zum zehnten Mal mit drei Buchstaben zum Wohlfühlgewicht

Volksbank-Aktion „Fit & schlank mit Ihrer Bank“ gestartet/10 Euro Spende pro abgenommenem Kilo

Freuen sich über den gelungenen Jubiläumsauftakt – von links: Heike Ahlert, Natascha Pagel, Mareike Steinhaus (alle Volksbank), Michael Peitz, Bernd Schäufle (beide praeveneo), Gottfried Leder (einer der treuesten Teilnehmer), und Voba-Vorstandssprecher Armin Bork. Foto: Rudolf Uhrig 

Freuen sich über den gelungenen Jubiläumsauftakt – von links: Heike Ahlert, Natascha Pagel, Mareike Steinhaus (alle Volksbank), Michael Peitz, Bernd Schäufle (beide praeveneo), Gottfried Leder (einer der treuesten Teilnehmer), und Voba-Vorstandssprecher Armin Bork. Foto: Rudolf Uhrig

Die Volksbank Alzey-Worms feiert Jubiläum. Dabei hat allerdings nicht die Bank selbst Geburtstag, sondern eine Aktion, die mittlerweile in dieser Zeit des Jahres schon zur guten Tradition geworden ist: „Fit und schlank mit Ihrer Bank“ wird zehn Jahre alt.

„Am Anfang hat man uns belächelt und gefragt, ob wir nichts Besseres zu tun haben“, erinnert sich Vorstandssprecher Armin Bork in seiner Begrüßung zur nunmehr 10. Abspeck-Runde und setzt hinzu: „Hatten wir nicht. Zum Glück, denn das Ganze wurde zum beispiellosen Erfolg.“ Insgesamt gesehen haben seit dem Jahr 2009 1.405 Personen 7.165 Kilogramm abgenommen. „Das entspricht fast einem 7,5-Tonner-LKW“, schmunzelt Armin Bork.

Die für ihn schönste Zahl ist jedoch weitaus höher: „45.400 Euro kamen an Spenden für die Kommunen unseres Geschäftsgebietes zusammen.“ Denn, auch das hat natürlich Tradition, die Volksbank spendete pro abgenommenem Kilo 6 Euro. Dabei gehen die Teilnehmer im Team für ihre Heimatgemeinde oder Stadt an den Start, der das Geld dann am Ende für einen karitativen Zweck zu Gute kommt.

Im Jubiläumsjahr ändert sich daran grundsätzlich nichts, trotzdem sind ein paar Sachen anders. Die Bank spendet nicht sechs sondern zehn Euro, es gibt zehn Teams, wobei Kirchheimbolanden und die Verbandsgemeinde Rhein-Selz neu dabei sind und die Aktion endet nicht, wie früher, vor Ostern, sondern die Teilnehmer müssen noch ein bisschen länger durchhalten, denn sie läuft – wie könnte es anders sein – in diesem Jahr über zehn Wochen.

„Wir gehen nicht nur von einem Abnahme-, sondern natürlich auch von einem Spendenrekord aus“, so Armin Bork hoffnungsvoll. Und damit der möglichst hoch ausfällt, ist das bewährte Team an Partnern auch wieder mit an Bord – allen voran Bewegungs- und Ernährungsexperte Bernd Schäufle (praeveneo GmbH), der die Abnahmewilligen gemeinsam mit seinem Kollegen Michael Peitz auf die vor ihnen liegende Zeit einschwor. Ihre Hauptaussage:  Dauerhafte Gewichtskontrolle funktioniert weder mit Diäten noch mit einseitiger Ernährung, sondern der Mix macht’s: Ernährungsumstellung + mehr Sport + mehr Alltagsaktivität lauten dabei die Komponenten der einfachen Erfolgsformel. Und damit muss das Leben nicht zur Qual werden, denn man muss nicht hungern, sondern die richtigen Dinge zur richtigen Zeit essen. Alles in allem verspricht Bernd Schäufle spannende Erkenntnisse: „Sie werden überrascht sein, was Ihr Körper alles kann!“

In Sachen Bewegung erhalten die Teilnehmer viel Unterstützung, unter anderem werden Nordic Walking, Yoga und Aqua-Fitness angeboten. Außerdem können sie innerhalb des Aktionszeitraums wieder bei vielen Fitness-Studios, Sportvereinen und Tanzschulen kostenfrei trainieren. Somit dürfte die Umsetzung von Armin Borks Appell am Ende sehr leicht sein, der die Teilnehmer mit den Worten des Dichterfürsten Goethe in die nächsten zehn Wochen entließ: „Erfolg hat drei Buchstaben: TUN!“

Beitrag teilen Facebook Twitter

Kommentare sind geschlossen