Sie sind hier: Home » Worms und Ortsteile » Zusätzliche Markierungen in der Unterführung angebracht
13.33 Uhr | 3. Mai 2021

Zusätzliche Markierungen in der Unterführung angebracht

FAHRRADFREUNDLICHE STADT: Erhöhte Sicherheit für Fahrradfahrer in der Speyerer Straße

Ab sofort teilen gut sichtbare Markierungen die Fahrbahn für Verkehrsteilnehmer in der Unterführung in der Speyerer Straße neu auf. Zur Abgrenzung zwischen Radfahrern und dem motorisierten Verkehr wurden sogenannte Bike-Lane-Protektoren mit flexiblen Warnbaken auf den Straßenbelag aufgeschraubt, die bereits aus größerer Entfernung gut sichtbar sind.

Auf dem Weg zur fahrradfreundlichen Stadt geht Worms den nächsten Schritt: In der Unterführung in der Speyerer Straße wird die Sicherheit der Radfahrer ab sofort durch erneuerte Markierungen und sogenannte „Bikelaneprotektoren“ verbessert. „Wir wollen die Infrastruktur und Bedingungen schaffen, damit möglichst viele Bürgerinnen und Bürger gerne in Worms Fahrrad fahren“, so Baudezernent Uwe Franz. Hintergrund für die Maßnahme ist eine Machbarkeitsstudie zu Radschnellverbindungen zwischen Worms und Ludwigshafen, mit der das Ingenieurbüro R+T Darmstadt von der Metropolregion Rhein-Neckar (MRN) beauftragt wurde. Dabei wurden auch die Zulaufrouten in die Wormser Innenstadt untersucht. Nach einem Stadtratsbeschluss wurden diese Routen im März mit der neu gegründeten Radprojektgruppe mit dem Fahrrad abgefahren.

Infolgedessen wurde für die Unterführung in der Speyerer Straße eine verbesserte Sicherheit für Radfahrer empfohlen. Gut sichtbare Markierungen teilen nun die Fahrbahn für Verkehrsteilnehmer in der Unterführung neu auf. „Zur Abgrenzung zwischen Radfahrern und dem motorisierten Verkehr werden sogenannte Bike-Lane-Protektoren mit flexiblen Warnbaken auf den Straßenbelag aufgeschraubt, die bereits aus größerer Entfernung gut sichtbar sind“, erklärt Projektleiter Claudius Herrmann. „Es war uns besonders wichtig, die Sicherheit für Radfahrerrinnen und Radfahrer wesentlich zu erhöhen“, betont auch Baudezernent Uwe Franz.

Der Einbau durch Mitarbeiter des städtischen Entsorgungs- und Baubetriebes (ebwo) ist inzwischen abgeschlossen. Mittlerweile wurde im Rahmen der Radprojektgruppe auch die Route von Worms (Cornelius-Heyl-Straße) nach Weinsheim, Horchheim, Wiesoppenheim bis nach Heppenheim befahren. Konkrete Verbesserungsmaßnahmen hierzu sind bereits erarbeitet. Diese wurden mit den Beteiligten erörtert und anschließend in den zuständigen Gremien beschlossen.

Von links: Projektleiter Claudius Herrmann und Baudezernent Uwe Franz vor der Unterführung in der Speyerer Straße.

Beitrag teilen Facebook Twitter

Geschrieben in Worms und Ortsteile

Schreiben Sie einen Kommentar

3 + 2 =
7 + 9 =
1 + 2 =