Sie sind hier: Home » Fußball » Zwei Siege und eine Niederlage
15.31 Uhr | 15. September 2020

Zwei Siege und eine Niederlage

WORMATIA WORMS: Spiele der Junioren am vergangenen Wochenende

Der Anschlusstreffer von Jakob Pollok kurz vor Schluss kam leider zu spät und die zweite Niederlage im zweiten Saisonspiel war perfekt. Foto: Felix Diehl

Der Anschlusstreffer von Jakob Pollok kurz vor Schluss kam leider zu spät und die zweite Niederlage im zweiten Saisonspiel war perfekt. Foto: Felix Diehl

A-Junioren Regionalliga 

U19 – Trier 1:2 (0:1)
Nachdem die  Niederlage am 1. Spieltag in Eisbachtal aufgearbeitet hatten, hatten die Wormser am Sonntag die U19 von Eintracht Trier zu Gast. Leider ist es  am Anfang nicht gelungen die entscheidenden Zweikämpfe im Spiel zu gewinnen, weshalb Trier auch 0:1 in Führung ging. Die Reaktion der Mannschaft stimmte, die Wormaten kamen vermehrt zu Torchancen und  investierten viel.
Leider bekamen die Wormser durch eine Unachtsamkeit bei einem Standard in der 69. Minute das 0:2. Der Anschlusstreffer zum 1:2 in der 90. Minute kam etwas zu spät.
Die Mentalität der Mannschaft stimmte, jedoch muss die Elf auch mal das erste Tor schießen, um nicht immer einem Rückstand hinterherzulaufen. Am Sonntag werden die A-Junioren um 13 Uhr bei Schott Mainz den nächsten Anlauf nehmen, um endlich die ersten Punkte der Saison einzufahren.
B-Junioren Regionalliga 
Trier – U17 2:1 (2:1)
Mit einer 2:1 Niederlage kehrten die jungen Wormaten aus Trier zurück. Die Gastgeber nutzen hier bei zwei Eckbällen ihre körperliche Überlegenheit zur 2:0 Führung aus ) 2. und 32. Minute). Anschließend hatten dann die Wormser die große Möglichkeit zum Verkürzen, jedoch wurde der zugesprochene Elfmeter vergeben. Kurz vor der Pause dann doch noch der Anschlusstreffer, der dann doch Hoffnung für die zweite Hälfte machte. Hier wurde nun leider nicht mehr so konsequent gespielt, viele lange Bälle wurden nach vorne geschlagen, aber eine echte Torgefahr wollte nicht entstehen.
C-Junioren Regionalliga 
U15 – Homburg 1:0 (0:0)
 Nach der herben 0:13 Niederlage am ersten Spieltag beim SV Gonsenheim zeigte sich die Wormser U15 beim ersten Heimspiel gegen den FC Homburg stark verbessert. Und das obwohl man mit Verletzungssorgen zu kämpfen hatte.
Von Spielbeginn an legten die Jungs hohe Kampf- und Laubereitschaft an den Tag und versuchte durch aggressives Anlaufen den spielerisch guten Gäste aus dem Saarland den Schneid abzukaufen.
Dies gelang auch und man ließ aus dem Spiel heraus nur wenig Torchancen für die Homburger zu. Nach der Pause waren die Wormaten sofort hellwach und konnten in der 37. Minute in Führung gehen. Nach schöner Vorarbeit von Deniz Hazar konnte hierbei Miron Hasanaj freistehen zum umjubelten Führungstreffer einschieben.
Die Gäste erhöhten in der Folgezeit den Druck und kamen vor allem durch Standardsituationen immer wieder gefährlich vor das Wormser Tor. Aber mit etwas Glück (Pfosten und Latte retteten den VfR), Geschick und unbändigem Kampf verteidigte die Wormser Mannschaft den Vorsprung bis zum Ende. Durch eine tolle Mannschaftsleistung sicherte sich damit die U15 den ersten Dreier und es gilt beim nächsten Spiel in Pirmasens ähnlich aufzutreten.
Im Übrigen leiteten der Schiedsrichter Luca-Can Nardi sowie seine Assistenten die phasenweise hektische Partie fehlerlos und umsichtig.

Beitrag teilen Facebook Twitter

Geschrieben in Fußball, Sport

Schreiben Sie einen Kommentar

9 + 2 =
2 + 9 =
1 + 1 =