Sie sind hier: Home » Worms und Ortsteile » „Augen nicht vor Unmenschlichkeit verschließen“
14.43 Uhr | 15. März 2022
BILDUNGSZENTRUM: Wormser Schüler setzen Zeichen für den Frieden / Gemeinsame Aktion von vier Schulen

„Augen nicht vor Unmenschlichkeit verschließen“

Für den Frieden: Schüler formten ein riesiges Peace-Symbol auf dem BIZ-Sportplatz. Foto: Mirco Metzler / Die Knipser

Für den Frieden: Schüler formten ein riesiges Peace-Symbol auf dem BIZ-Sportplatz. Foto: Mirco Metzler / Die Knipser

Von Vera Beiersdörfer | Die erschreckenden Nachrichten und grauenhaften Bilder aus der Ukraine sind auch an den Wormser Schülern nicht spurlos vorbeigegangen. „Viele von uns sind verunsichert und hoffen auf ein baldiges Ende der Angriffe“, erläutert Marlon Bastian, Schülersprecher des Gauß-Gymnasiums, im Gespräch mit dem NK.

Um ein Zeichen gegen die Verbrechen am Völkerrecht im Osten zu setzen und für den Frieden zu demonstrieren, haben sich die Schülersprecher der Schulen im Wormser Bildungszentrum – Gauß-Gymnasium, Rudi-Stephan-Gymnasium, Karl-Hoffmann-Schule, Berufsbildende Schule Wirtschaft – zusammengeschlossen und mit Unterstützung der Lehrer und Schulleitungen zum gemeinsamen Protest für den Frieden aufgerufen. Trotz strömenden Regens bildeten hunderte Schüler heute ein riesiges Peace-Symbol auf dem BIZ-Sportplatz

 

Beitrag teilen Facebook Twitter
Geschrieben in Worms und Ortsteile

Kommentare sind geschlossen