Sie sind hier: Home » Worms und Ortsteile » Mit den neuen Direktzügen Angebotslücke geschlossen
17.17 Uhr | 24. Oktober 2018

Mit den neuen Direktzügen Angebotslücke geschlossen

3 Kommentare für "Mit den neuen Direktzügen Angebotslücke geschlossen"

  1. Dieckmann Florian sagt:

    Soweit, so gut. Die schnellste Verbindung nach Frankfurt ist nach wie vor die via Biblis. Wenig bekannt ist, dass diese Strecke jedoch durch überregionale Verkehre so überlastet zu sein scheint, dass mehr als der Umweg über Mainz zur Zeit wohl nicht drin ist. Das ändert sich erst mit dem Ausbau der Riedtrasse.

  2. A. Horn sagt:

    Wie schade. Die Interessensverbände und vor allem die Lokalpolitik hat sich ein Mittelklasseprodukt andrehen lassen und verkauft dies nun als besondere Leistung an die Verbraucher und Wähler. Wer eine Zugverbindung von Worms nach Frankfurt über Mainz OHNE Halt am Flughafen als Erfolg feiert, der spielt in einer zu kleinen Liga und sollte es qualifizierteren überlassen

  3. Florian Dieckmann sagt:

    Sehr richtig, Herr Horn! Für Berufstätige, Unternehmen und die Politik zur Ansiedlung von Unternehmen wäre die Anbindung an den Flughafen ein sehr wichtiger, wenn nicht der entscheidende Schlüssel. Zudem: Wer die Pendlerströme strategisch nutzen will, um Worms und den Wonnegau zu entwickeln, muss an schnellen und direkten Verbindungen interessiert sein. Das Kainsmal ist und bleibt der Wegfall der IC Verbindung nach Frankfurt. Die Weichen auf Bundesebene bleiben hier zum Nachteil von Worms gestellt.